Corona-Virus: Zwei weitere bestätigte Fälle im Landkreis Leipzig -Update

0
17281
Symbolbild/pixabay

Landkreis Leipzig/Grimma. Aktuell wurde bei zwei weiteren Personen die Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus bestätigt. Damit gibt es aktuell drei Infektionsfälle im Landkreis Leipzig.

Update:10.03.2020 16:10 Uhr:

Corona-Virus: Vier bestätigte Fälle im Landkreis Leipzig – Von gestern zu heute wurde bei einer weiteren Person die Infektion bestätigt. Auch hier zeigen sich nur sehr leichte Krankheitssymptome, teilte das Landratsamt am Dienstag mit.

Anzeige

Alle betroffenen Personen weisen nur leichte oder gar keine Krankheitssymptome auf und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt hat alle engen Kontaktpersonen ermittelt und informiert. Im Ergebnis befinden sich zehn dieser Kontaktpersonen vorerst ebenfalls in häuslicher Quarantäne. Laut LVZ.de sollen am Wochenende zwei Personen im Krankenhaus Grimma behandelt worden sein. Bei allen Infektionen konnte ein Zusammenhang mit dem Geschehen in Südtirol hergestellt werden.

Wie das Sozialministerium in Sachsen-Anhalt am Montag bestätigte, befindet sich ein Mann zur Zeit in häuslicher Quarantäne im Raum Grimma (Landkreis Leipzig).  Infiziert hatte sich der Mann den Angaben nach bei einer Fachtagung in Südtirol. Zu diesem Zeitpunkt war das Gebiet in Italien aber noch nicht als Risikogebiet eingestuft.

Den Angaben zufolge war der Mediziner bei der Rückkehr  für kurze Zeit auf Arbeit in einem Krankenhaus in Zerbst (Landkreis Anhalt-Bitterfeld), wurde aber kurz darauf daheim wegen leichter Symptome bei einem Kollegen in Sachsen vorstellig. Dieser habe dann die positive Probe entnommen.

Anzeige

Informationen und Hygieneregeln
Gemäß den offiziellen Leitlinien gilt eine Person als Corona-Verdachtsfall, wenn sie Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber aufweist UND innerhalb der letzten 14 Tage in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet war oder in dieser Zeit direkten Kontakt zu bestätigten Erkrankten hatte.

Die Ausprägung der Krankheitszeichen kann stark schwanken. Meist sind die Symptome ganz mild, ggf. sogar kaum feststellbar. Schwere Komplikationen kommen fast ausschließlich bei erheblich vorgeschädigten Menschen mit Vorerkrankungen vor.

Sollte ein Verdacht auf eine Coronavirusinfektion bestehen, melden Sie sich bei Ihrem Hausarzt. In dringenden bzw. schweren Fällen wenden Sie sich an die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses. Bitte melden Sie sich sowohl bei Ihrem Hausarzt als auch im Krankenhaus vorher telefonisch an und leisten den dortigen Weisungen Folge. Weiterhin besteht die Möglichkeit, die 116117 anzurufen.

Bei allgemeinen Fragen steht Ihnen darüber hinaus das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes des Landkreises Leipzig unter der Nummer: 03437 – 984 5566 wochentags in der Zeit von 8.00 – 18.00 Uhr zur Verfügung.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here