Wegen Schusswaffe: Polizeieinsatz in der Goethestraße

0
3625
Symbolbild/pixabay

Grimma. In der Goethestraße waren Hausbewohner am Donnerstagabend bei einem Nachbarn zu Gast.  Dieser hatte eine größere Menge an Alkohol konsumiert. Gegen 21:00 Uhr nahm er einen Revolver, in die Hand und fuchtelte damit herum.

Plötzlich löste sich ein Schuss. Durch den sehr lauten Knall erlitt eine 30-jährige Nachbarin (w, deutsch) Schmerzen am Ohr. Die Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. Die Beamten kamen mit mehreren Streifenwagen und einer Gruppe des Einsatzzugs der Polizeidirektion Leipzig zum Ort. Der 58-Jährige (m, deutsch) wurde an der Haustür gestellt.

Ein Atemalkoholtest bei ihm zeigte einen Wert von 2,5 Promille. Die Polizisten durchsuchten die Wohnung. Sie fanden eine Schreckschusswaffe (Revolver), mit der offenbar geschossen wurde. Außerdem wurden noch zwei Pistolen gefunden. Eine davon ist ebenfalls eine Schreckschusswaffe – entsprechende Kennzeichen waren sichtbar. Offenbar wurde aber am Lauf manipuliert. Alle drei Schusswerkzeuge wurden eingezogen.

Anzeige

Sie werden im Zuge der Ermittlungen auf Funktionsweisen und Manipulationen untersucht. Gegen den Gastgeber ermittelt die Polizei nun wegen Körperverletzung (durch den Knall) und Verstößen gegen das Waffengesetz.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here