Mehr Platz für das Finanzamt – Anbau für Finanzamt Grimma feierlich übergeben

0
1580
Foto: Sören Müller

Grimma. Heute übergab Finanzminister Prof. Dr. Georg Unland als Bauherr die Schlüssel für die Standorterweiterung des Finanzamtes Grimma an den Präsidenten des Landesamtes für Steuern und Finanzen, Johann Gierl.

„Mit der Fertigstellung der Standorterweiterung für das Finanzamt Grimma wird die erste Baumaßnahme für die Steuerverwaltung, die auf das Stand-ortkonzept der Staatsregierung zurückgeht, abgeschlossen“ sagte Finanzminister Prof. Dr. Georg Unland bei der Schlüsselübergabe. „Mit diesem Standortkonzept tragen wir dem demografischen Wandel Rechnung und schaffen zukunftsfähige Strukturen“ so Unland weiter.

Anzeige

Das Finanzamt Grimma ist seit dem Jahr 2002 in einem ehemaligen Mannschaftsgebäude auf dem Areal der einstigen Husarenkaserne in Grimma untergebracht.
Die Baumaßnahme unter Federführung der Niederlassung Leipzig I des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement umfasste die Sanierung eines leerstehenden denkmalgeschützten Mannschaftsgebäudes unmittelbar neben dem bereits vom Finanzamt genutzten Bestandsgebäude sowie die Errichtung eines Zwischenbaus um beide Gebäudeteile zu verbinden.

Baubeginn war im Oktober 2013. Letzte Restarbeiten sollen bis November 2016 abgeschlossen werden. Die Baukosten betrugen ca. 11,2 Millionen Euro. Durch die Standorterweiterung wurde die Nutzfläche für das Finanzamt auf insgesamt 6110 m² vergrößert. Neben den vorhandenen 89 Kraftfahrzeug-Stellplätzen wurden im Zuge der Standorterweiterung 115 weitere Stellplätze geschaffen.

Das Standortkonzept der Staatsregierung sieht die Zusammenlegung der Finanzämter Borna und Grimma am Standort Grimma vor. Die Unterbringung der 115 nach Grimma wechselnden Mitarbeiter des Finanzamtes Borna machte die Standorterweiterung erforderlich.

Anzeige

Nach der baulichen Fertigstellung der neuen Gebäude im April 2016 erfolgte Ende Juni 2016 der Umzug des Finanzamtes Borna nach Grimma. Das Finanzamt Grimma mit seinen nun 287 Mitarbeitern ist seitdem für den gesamten Landkreis Leipzig zuständig.
Das Finanzamt Grimma bearbeitet jährlich ca. 88.000 Einkommensteuerfälle und 3.600 Körperschaftsteuerfälle. Im Jahr 2015 wurde (zusammen mit dem Finanzamt Borna) ein Steueraufkommen von 539,1 Millionen Euro erzielt.

Kontaktdaten und Öffnungszeiten des Finanzamtes Grimma können der Internetseite des Finanzamtes unter http://www.finanzamt.sachsen.de/grimma.html entnommen werden.

Quelle: SMF – Sächsisches Staatsministerium der Finanzen

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here