35-Jähriger nach Verfolgungsfahrt festgenommen  

0
3121
Symbolbild/pixabay

Zwenkau. In der Nacht zum Dienstag entschlossen sich Polizeibeamte in Deutzen einen  schwarzen Fiat Stilo zu kontrollieren.

Der Fahrer gab jedoch Gas und versuchte, sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Dabei fuhr er mit stark überhöhter Geschwindigkeit und in Schlangenlinien. Um die Beamten abzuschütteln, warf er Gegenstände wie Flaschen, weißes Pulver, ein Netz und eine Zange aus dem Fenster in Richtung Polizeifahrzeug.

Den Kreisverkehr bei Neukieritzsch durchfuhr er entgegengesetzt der Fahrtrichtung. Die Fahrt ging weiter über Lippendorf in Richtung Zwenkau. Auf der Bundesstraße 2 bog der Fahrer in Richtung Gera ab, versuchte dann in Lobschütz in eine enge Gasse zu entkommen, prallte dort aber gegen einen Gartenzaun und eine Laterne. Der Fahrer (m, deutsch, 35) wurde festgenommen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten noch eine geringe Menge Betäubungsmittel und einen Feuerwerkskörper, der in Deutschland nicht zugelassen ist.

Anzeige

Am Fahrzeug waren zwei verschiedene Kennzeichen angebracht, die beide gestohlen gemeldet waren. Der Festgenommene muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs  und Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und das Sprengstoffgesetz verantworten

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here