Großeinsatz in Colditz: Wohnhaus in Brand geraten

0
8377
Fotos: Medienportal-Grimma

Colditz. Gegen 06:30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus der Gemeinde Colditz zum Albertplatz gerufen.

Aus dem Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Am Oberanger“ schlugen die Flammen bereits beim Eintreffen der Kameraden meterhoch aus den Fenstern. Zu dem Zeitpunkt hatte die betroffene Wohnung bereits im Vollbrand gestanden.

Anzeige

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte soll sich der Brandherd in der zweiten Etage befinden. Anrufer hätten zudem vor dem Brand eine Explosion bemerkt. Laut den ersten Polizeiangaben sollen mindestens zwei Personen verletzt worden sein und vom Rettungsdienst behandelt werden. Derzeit komme es zu starker Rauchentwicklung im Colditzer Stadtgebiet.

Update 11:36 Uhr: Insgesamt beteiligten sich rund 50 Feuerwehrkameraden an den Löscharbeiten die durch die starke Rauchentwicklung nur unter Atemschutz ausgeführt werden konnte. Wie berichtet konnte gegen 8 Uhr das Feuer als „unter Kontrolle“ gemeldet werden. Bis dato konnte nur von außen gelöscht werden um andere Gebäudeteile vor einem Übergreifen der Flammen zu schützen. Die Restlöscharbeiten auch im Gebäude dauern noch an. Laut Polizei wird derzeit eine mögliche Verpuffung als Brandursache angenommen, „dies müsse aber noch durch Brandursachenermittler genauer untersucht werden„, hieß es.

Update 09:37 Uhr: Der Brand ist seit etwa 8 Uhr unter Kontrolle, die Restablöschungen dauern aber noch an. Das Feuer griff laut Polizei auch auf den Dachstuhl des „nicht mehr zu rettenden Hauses“ über. Eine Person konnte schwer, eine andere leicht verletzt durch die Feuerwehr gerettet werden.

Anzeige

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here