Ehemalige Sowjetbaracke in Grimma angezündet

0
3377
Fotos: Sören Müller

Grimma. Auf dem ehemaligen sowjetischen Kasernengelände kam es Montagmorgen zu einem Brandeinsatz.

Gegen 6 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Grimma und Hohnstädt an die Schläuche gerufen. Auf dem Kasernengelände zwischen Broner Ring und Wasserwerksweg brannte der hölzerne Dachstuhl einer baufälligen Baracke, die von der Sowjetarmee unter anderem als Panzergaragen bzw. später auch als KFZ Werkstatt genutzt wurde.

Anzeige

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Zum einen musste Wasser über mehrere hundert Meter per Schlauch zum Brandort befördert werden, zum Anderen mussten sich die Kameraden erst durch die bereits eingestürzten Holzbalken sägen um an alle Glutnester heranzukommen.

Wann genau der Brand entstanden ist, konnte man kaum noch beantworten, denn bis der Brand überhaupt in dem abgelegenen wildwachsenden Waldstückchen entdeckt wurde, verging vermutlich einige Zeit.

Keine Frage wirft eigentlich nur die Brandursache auf. Weder gab es ein Wetterereigniss noch technische Komponente die das Feuer hätten ausbrechen lassen können. Hier wurde offenbar gezündelt, was Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen sein wird.

Anzeige

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here