Der Natur auf der Spur – Fährtenlesen in Grimma

0
626
Symbolbild/pixabay

Grimma. Die Spuren der Tiere sind etwas ganz Besonderes. Fährtenlesen vermittelt auf spannende Art Naturkenntnisse. Aber nicht nur der „Fußabdruck“, das sogenannte Trittsiegel, verrät uns mit wem wir es zu tun haben.

Auch zahlreiche andere Spuren, wie Losung, Gewölle, Fraßreste oder Federn können wir für unsere Beobachtungen nutzen und erfahren so, welches Tier, zu welcher Zeit, wohin gegangen ist, woher es kam und was es an diesem Ort gemacht hat. Mit einer Veranstaltung des Geoparks Porphyrland läd Lothar Andrä Sie zu einer gemeinsamen Wanderung ein.

Foto: Waschbärspuren, Lothar Andrä
  • Start: 11.01.2020, 9 Uhr, 4668 Grimma OT Hohnstädt, neben der Tongrube am Wald
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Streckenlänge: ca. 2 km (für Rollstuhlfahrer nicht geeignet)
  • Ziel: 11 Uhr, 4668 Grimma OT Hohnstädt, neben der Tongrube am Wald
  • Teilnehmergebühr: 5 € (Erwachsene), 3,00 € (Kinder 6 – 15 Jahre)
  • Veranstalter: Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen e.V.
  • Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen
  • Anmeldung bis 10.01.2020, 12 Uhr, per E-Mail an: presse [at] geopark-porphyrland.de oder per Telefon 03437/707361.
  • Der Geopark Porphyrland behält sich vor, die Veranstaltung bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Unwetter/ Starkregen zu verschieben.
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here