Vollidioten auf der A14 – Ihr spielt auch mit dem Leben Unbeteiligter!

9
18388
Archivbild/Sören Müller

Grimma/Mutzschen. Als Reporter ist man viel unterwegs und man erlebt so den Ein oder Anderen ungewöhnlichen Moment auf unseren Straßen. Das, was sich gestern Abend auf der A14 abspielte sollte jedem zu denken geben.

Was war geschehen?: Kurz nach der Autobahnauffahrt Grimma in Richtung Dresden kam ein weißer Kombi mit Freiberger Kennzeichen (Firmenwagen) auf der linken Spur von hinten mehr oder weniger angeflogen. Die meisten anderen Verkehrsteilnehmer machten entsprechend Platz. Schlussendlich ist die A14 in diesem Bereich bis kurz vor der Muldenbrücke ohne Geschwindigkeitsbegrenzung. Bis hierhin also auch erstmal kein Problem.

Ein Kleinwagen mit Dresdner Kennzeichen war aber auch auf der linken Spur unterwegs und deutlich langsamer als der Kombi von eben und es folgte die physikalische Schlussfolgerung: Wo ein Körper ist, kann kein anderer sein und einer musste weg. Nun folgten Dinge, die unglaublich gefährlich waren.

Anzeige

Der Kombi fuhr dem Kleinwagen extrem nah auf und das über mehrere Kilometer. Etliche LKW vor dem Gespann überholten sich trotz zeitlichem Überholverbot. Der Kombifahrer drängelte aber dennoch weiter auch, wenn er bergauf hinter der Muldebrücke an dem stattfindenden Elefantenrennen ohnehin nicht hätte vorbeikommen können. Ich fuhr im Übrigen mit gebührenden Sicherheitsabstand hinterher und blockte so nach hinten etwas ab, die Situation erforderte das aber. Erstens saß der Kombi dem Kleinwagen bald im Kofferraum und der Kleinwagen dem davor fahrenden LKW im Trailer. Zweitens hatten die beiden LKW davor arge Probleme bergauf die Spur zu halten.

Als der Hügel dann endlich überwunden war, beendeten die LKW ihr Überholmanöver, das PKW-Gespann, wohlgemerkt immer noch Stoßstange an Stoßstange, auch. Spätestens jetzt hätte auch der Kleinwagen nach rechts ziehen können, um den Drängler vorbeizulassen, das geschah aber nicht. Platz war eigentlich genug. Zum Ärgernis des Kombifahrers wurde nun am Kleinwagen die Nebelschlussleuchte zusätzlich eingeschaltet. Nebel gab es nicht, zumindest nicht außerhalb der Fahrzeuge.

Der Kleinwagen blieb nun bis kurz vor Mutzschen auf der linken Spur und fuhr stur seine 100 bis 110. Irgendwann reichte es dem Kombifahrer, er zog scharf nach rechts, um eben dort zu überholen. Was nun folgte, war absolut gefährlich und blanker Irrsinn. Der Kleinwagen zog nun ebenfalls scharf nach rechts und blockte den Kombifahrer auch auf der rechten Spur, der zog, ohne zu zögern wieder nach scharf links, um eine Kollision zu vermeiden, doch der Kleinwagen tat dasselbe und blockte den Kombi weiter.

Anzeige

Wenige Meter später probierte es der Kombifahrer noch einmal, diesmal mit Erfolg. Der Kleinwagen blieb aber weiter auf der linken Spur. Wie es weiter ging, blieb mir verborgen, ich bin dann von der Autobahn abgefahren. Dass es hier nicht zu einem Unfall kam, war kein Können, sondern pures Glück. Im besten Falle wäre es zum Unfall nur zwischen den beiden Fahrzeugen gekommen, im schlimmsten Fall zu einem Massencrash. Jeder weiß, wer regelmäßig auf der A14 unterwegs ist, wie voll die Autobahn mittlerweile ist. Was hier aber billigend in Kauf genommen wurde, dass Unbeteiligte zu Schaden hätten kommen können. Was die beiden zu diesem Duell geritten hat, werden wir wohl nie erfahren. Eines wissen wir aber mit Sicherheit. Ihr seid Vollidioten! Sören Müller

Anzeige

Weitere Nachrichten

9 Kommentare

  1. Das sind keine Idiote! Das habe ich So oder So ähnlich auch schon oft gesehen. In den letzten 30Jahren. Aber nur in Ostdeutschland!
    Bin viel rumgekommen, als Lkw- und Pkwfahrer. Auch in unsern Nachbarländern.
    Warum sind unsere Landsleute nur so rücksichtslos? 🙄

  2. Wirklich Vollidioten, aber alle beide! Sowas regt mich irre auf, grad auch als Mutter von einem kleinen Kind. Ich bin selbst oft auch auf der A14 unterwegs und es ist irrsinnig, wie manche fahren. Vorallem überhaupt einen Führerschein haben dürfen. Am schlimmsten finde ich in den letzten Jahren die Massen fahrender LKW, die aber auch provozieren durch ihr ständiges Überholen. Das nervt viele und fördert auch dieses aggressive Fahrverhalten solcher Vollidioten.
    Leute, schaltet beim Fahren euer Hirn ein! Aber alle und Jeder durch die Bank, ohne Ausnahme! Denkt an kleine Kinder, die in den Fahrzeugen sitzen könnten, oder eure eigenen, eure Familie, die euch womöglich für immer verliert, weil ihr lieber Vollidioten wart statt erwachsen und reif im Straßenverkehr!
    Danke für’s zuhören.

  3. Leider gehört ein Verhalten ähnlich dem des Kleinwagen mittlerweile zur Tagesordnung! Dies erlebe ich täglich auf der A14 / A38 auf meinem Weg zur Arbeit und zurück.

  4. Kann ich alles nur bestätigen. Bin schon selbst Zeuge solcher Aktionen geworden. Hilft es denn wenn man Videos von der Dashcam an die Polizei übergibt? Das wäre doch einmal einer Überlegung wert. Oder?

  5. Drängeln ist keine Lösung, allerdings merkt man in letzter Zeit mehr und mehr das sich Autofahrer anmaßen zu bestimmen wie schnell gefahren werden darf Linke Spur fahren sollte auch härter bestraft werden erlebt man ja Täglich

  6. Hallo Krelle, da bist du wohl nur im Osten gefahren? Zur Info fahre mal: A9 Leipzig München; Münchner Ring (A99) oder den inneren Ring in München da kannst du ganz andere Sachen erleben, Ähnliches auch auf der A1. Also nicht nur im Osten gibt es gehirnamputierte Autofahrer.

  7. Hallo Stadler, da hast du vollkommen Recht. Diese Idioten gibts überall und verstärkt dir LKW`s. Alle sollen Rücksicht nehmen aber LKW`s machen was sie wollen. Auf einer 3 spurigen Autobahn haben diese zum Beispiel nichts auf der Mitte zu suchen. Ich hoffe das alle etwas mehr Rücksicht auf alle Verkehrsteilnehmer nehmen. Schöne Weihnachten für euch alle.

  8. Da muss man doch etwas diefferenzieren. Beide Lenker sind Idioten. Der Titel Vollidiot gebührt aber dem Kleinwagenfahrer der mit seinen Aktionen die Grenzen der Nötigung überschreitet und das Rechtsfahrgebot mißachtet. Er gehört dringend auf die Ledercouch.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here