Ausstellung in der Rathausgalerie Grimma im Gewölbekeller

0
823
Foto: Künstler

Grimma. Der Leipziger Holz und Installationskünstler Detlef Kluttig zeigt vom 1.10.16 bis zum 13.11.16 neue Arbeiten zum Thema „Gesucht & Gefunden“. 

Das Finden verfolgt den Künstler von frühester Kindheit an und so kann er es auch heute nicht lassen, aufzuheben und zu sammeln was ihm vor die Füße fällt. Auf seiner letzten Südafrikareise hat er die namensgebende Figurengruppe geschaffen und dieses Pärchen hat sich im wahrsten Sinne des Wortes
gesucht und gefunden. Nicht nur bei den Fundstücken, auch bei seinen Holzarbeiten dreht sich bei Detlef Kluttig viel um das zwischenmenschliche Suchen und Finden. So zu sehen unter anderen bei einer Figurengruppe aus einem Apfelbaum, die menschengroß zueinander gerichtet Gefühle zeigen.

Die Motive seiner Arbeiten sind Lebensnah und transparent dargestellt, mach mal muss man nur etwas um die Ecke denken und so finden sich selbst im Kunstwerk wieder. Der Gewölbekeller ist mit seiner Ausleuchtung ein stimmungsvoller Rahmen für
die Holz und Installationskunststücke. In einem Seitengang des Gewölbes wurde ein Thronsaal eingerichtet, auf dem Sie ausdrücklich Platz nehmen sollen, um sich spontan königlich zu fühlen.

Anzeige

Beeindruckend ist auch der Lebenskreis im Eingangsbereich der Galerie, der aus einer 400 Jahre alten Stieleiche gefertigt wurde. Wen wundert es, auch hier ist es im doppelten Sinne ein Fundstück, denn mit diesem Fund fand er sein Leitmotiv: „Dem Zerfall Sinn geben“.

Die Vernissage ist am 1.10.16 um 11.00 Uhr und geöffnet hat dann die Galerie Di, Do, Fr, Sa, So von 15 – 17.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Mehr über den Künstler erfahren Sie unter www.holz-kunst-leipzig.de
Der Eintritt ist frei.

Quelle: Pm

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here