Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

0
5159
Symbolbild/pixabay

Grimma. Polizeibeamte des Reviers Grimma waren Mitttwochabend wegen eines angeblichen Wildunfalls zur Straße „Am Rinderkombinat“ gerufen worden.

Am Unfallort befand sich ein 57-jähriger Fahrer eines VW Golf, der mit seinem Pkw von der Straße abgekommen und in der Folge gegen einen Baum geprallt war. Er gab an, dass er einem auf die Fahrbahn gelaufenen Reh ausweichen musste. Ob dies der tatsächliche Grund des Unfalls war, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Denn die Beamten nahmen bei dem 57-Jährigen einen deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Daraufhin stellten die Beamten den Führerschein sicher. In einem Krankenhaus wurden die Verletzungen des Mannes behandelt und eine Blutentnahme durchgeführt. Der VW Golf musste abgeschleppt werden. An ihm entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here