Grimma: Betrunken und ohne Führerschein 

0
2693
Symbolbild

Grimma. Ein 39-jähriger Fahrer fuhr mit seinem Pkw Dienstagabend die Wurzener Straße in Grimma in stadtauswärtige Richtung und befand sich in Höhe eines Baumarktes.

Im Kreisverkehr kam aus der Seumestraße ein schwarzer Audi TT und fuhr vor dem 39 Jährigen in den Kreisverkehr ein. Der Audi verließ den Kreisverkehr an der Hengstbergstraße. Dabei bemerkte der 39-Jährige, dass der Audi-Fahrer vor ihm in Schlängellinien fuhr. Das Fahrzeug fuhr mehrmals sehr nah an den rechten Bordstein und dann wieder sehr mittig. Anschließend fuhr der Audi auf einen Parkplatz. In der Einfahrt zum Parkplatz fuhr das Fahrzeug mit den Reifen mit voller Wucht auf die Bordsteinkante. Danach stoppte das Fahrzeug schräg auf der Straße. Dann stieg ein Mann aus dem Fahrzeug. Dieser torkelte über die Hengstbergstraße zu einer Tankstelle und ging hinein. Nach kurzer Zeit kam der Mann wieder aus der Tankstelle heraus und torkelte zurück zum Auto. Daraufhin rief der 39-Jährige, der das Geschehen beobachtete, die Polizei.

Der Mann setzte sich ins Auto und fuhr los. Der 39-Jährige verfolgte ihn in angemessenen Abstand. Der Audi bog dann in eine Hofeinfahrt ein. Hier trafen auch dann die herbeigerufenen Beamten ein. Diese begaben sich umgehend zum Fahrzeugführer. Die Beamten rochen den Alkohol schon in der Luft. Der 53-jährige Halter des Fahrzeuges verweigerte einen Alkomattest vor Ort. Des Weiteren widersetzte er sich körperlich der polizeilichen Maßnahme, leistete Widerstand und beleidigte die Beamten verbal. Außerdem führte der 53-Jährige das Fahrzeug unter Alkoholeinfluss im öffentlichen Verkehr und war nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der 53-Jährige sieht sich nun mehreren Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr,  Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Fahren ohne Fahrerlaubnis gegenüber.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here