„Geniales Angebot“: Etwas Einzigartiges zum Mitnehmen kreieren

Bornaer besuchten Goldschmiede des „Come In“ / Freie Plätze im Ferienkurs

0
661
Stefan Kosiek - Foto Diakonie Leipziger Land

Grimma. Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass es im Kinder- und Jugendhaus „Come In“ der Diakonie in Grimma eine Goldschmiede-Werkstatt gibt.

Sogar von außerhalb kommen die Kids angereist. Neulich besuchte die Bornaer Gemeindepädagogin Nicole Großmann mit einem Teil ihrer Christenlehrekinder die Goldschmiede. „Das Haus hat damit so ein geniales Angebot“, sagt Nicole Großmann, „man kann sich ausprobieren und etwas Eigenes zum Mitnehmen kreieren, was einzigartig ist“. „Come In“-Leiter Stefan Kosiek gab den Kindern eine Kurzeinführung in eine uralte Handwerkstechnik. Ganz nebenbei lernten sie etwas über Physik, Chemie und Mathematik: Der Umfang eines Rings muss schließlich mit der Kreiszahl Pi berechnet werden, es ging um Legierungen, Edelmetalle und anderes. In nur zweieinhalb Stunden fertigten sie sich ihren eigenen Ring an und waren begeistert: „So etwas nicht zu kaufen, sondern selbst zu machen – das ist cool“, sagte Karl.

Auch in den Sommerferien ist die Goldschmiede-Werkstatt des „Come In“ geöffnet. Workshop (bevorzugt für Jüngere ab ca. 9 Jahren): 22.-26.07.19., jeweils von 10-15 Uhr. Es gibt noch freie Plätze. Anmeldung: Tel. 03437 912995, 0176 57743093, stefan.kosiek@diakonie-leipzigerland.de

Anzeige

Der Workshop wird durch den Freistaat Sachsen als Mikroprojekt im Rahmen des Landesprogramms „Integrative Maßnahmen“ gefördert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here