Zu betrunken für ‘ne Pizza

1
2835
Foto: pixabay

Wurzen. Vollkommen betrunken und der Koordination seiner Extremitäten beraubt, wankte Samstagabend ein 22-jähriger Libyer in eine Wurzener Pizzeria.

Ein Mitarbeiter erkannte das Alkoholdilemma und entschied, dass er dem jungen Mann nicht helfen könne und beförderte ihn daher höflich, jedoch bestimmt, nach draußen. Bekleidet mit kurzer Hose und Turnschuhen wankte er auf die B 6 und erzwang dadurch das Stehenbleiben von mehreren Fahrzeugen. Teilweise nur mit Notbremsung konnten die Fahrzeugführer eine Kollision mit dem wankenden 22-Jährigen verhindern. Natürlich wurde daraufhin die Polizei informiert, die eiligst zum Einsatzort fuhr. Als die Polizei die Kreuzung Bahnhofstraße/Beethovenstraße erreichte, lag der Betrunkene gerade mit dem nackten Oberkörper auf der Motorhaube eines blauen Fahrzeuges. Ob nun in Liebe verbandelt oder aufgrund der Unfähigkeit, sich weiter fort zu bewegen, war vor Ort nicht feststellbar. Auf jeden Fall nahmen sich die Ordnungshüter seiner an und brachten ihn zur Blutentnahme aufs Revier. Auf der Fahrt dorthin gebärdete sich der 22-Jährige überdies anzüglich gegenüber der weiblichen Polizistin, was sie wiederum verärgert abwehrte. Letzten Endes musste der Libyer mit Verdacht auf eine Alkoholintoxikation ins Krankenhaus gebracht werden: Die Nadel auf dem Atemalkoholmessgerät schlug beängstigende 2,68 Promille aus. Nichts desto trotz wird nun gegen den 22-Jährigen wegen dem Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Quelle: PD Leipzig

Anzeige

Weitere Nachrichten

Ein Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here