„Rote Schule – Das sind wir 5.0!“

0
1909
Eröffnung der Projektwoche. Foto: privat

Grimma. Seit nunmehr 5 Jahren finden sich zum Schuljahresende alle Schülerinnen und Schüler der sozialen Ausbildungsberufe (angehende Erzieher und Sozialassistenten) zu einem gemeinsamen Projekt zusammen.

Inzwischen ist die Projektwoche längst aus den Kinderschuhen gewachsen und zu einer Tradition im Beruflichen Schulzentrum Grimma, Rote Schule geworden. Unter dem Motto „Rote Schule – Das sind wir 5.0!“ arbeiten die Schüler klassenübergreifend in verschiedensten Gruppen. Sechs Gruppen sind für Kitas, Hort und Jugendclubs zuständig. Eine Gruppe sorgt für das leibliche Wohl der Schülerinnen und Schüler und kocht täglich frisch. Auch eine Pressegruppe darf natürlich nicht fehlen; diese begleitet die gesamte Projektwoche mit Kamera und Stift.

Die sechs Gruppen stellen jeweils ein Programm für die Einrichtungen zusammen. Dieses ist abgestimmt auf die jeweiligen Altersgruppen und die jahreszeitlichen Gegebenheiten. Es finden beispielsweise Wasserspiele statt, bei denen die Kinder Eiswürfel und Limonade herstellen. Auch Experimente wie Seifenlauge anmischen, um extra große Seifenblasen machen zu können oder Malen mit bunten Eiswürfeln laden zum Mitmachen ein. Es wird in jedem Fall ereignisreich und spannend. Die kleinen Walddetektive begeben sich auf eine Schatzsuche, bei der sie gemeinsam verschiedene Aufgaben lösen müssen. Ziel der Projektwoche ist es, dass die Schülerinnen und Schüler ihr theoretisches Wissen in der Praxis erproben können. Ein großer Dank gilt den Einrichtungen Kita Schwanenteich, Kita Tausendfüßler, Kita Sprungbrett, Hort Wilde Würmer, Hort Pfiffikus und dem Jugendclub Südpol für ihre Unterstützung.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here