Sperrung der Muldebrücke in Kössern

0
1487
Foto: pixabay

Kössern. Während der Sommerferien vom 8. Juli bis 16. August wird die Muldebrücke in Kössern voll gesperrt.

UPDATE: https://medienportal-grimma.de/17582/muldebruecke-koessern-baustelle-verschoben/

Die Umleitung führt über Grimma, Neunitz, Schkortitz und zurück. Der Mulderadweg ist in dieser Zeit ebenfalls nicht befahrbar. Radfahrer werden über Großbothen, Leisenau, Sermuth umgeleitet.

Anzeige

Umleitung der touristischen Saisonbuslinie 638
Aufgrund der Bauarbeiten an der Muldebrücke in Kössern unter Vollsperrung ändert sich der Linienweg der touristisch interessanten Saisonlinie 638 ab 8. Juli bis voraussichtlich 16. August 2019. Die Ortschaften Schkortitz, Förstgen und Kössern können infolge der Streckensperrung nicht angefahren werden. Entgegen der ursprünglichen Ringlinie ändert sich die Fahrtstrecke grundlegend, wobei Grimma als zentraler Dreh- und Angelpunkt der alternativen Route fungiert: Anfangs verfolgt die Saisonlinie 638 die altbekannte Fahrtstrecke und durchquert die historische Altstadt sowie die malerischen Dörfer Neu-Neunitz, Kaditzsch und Höfgen. Baustellenbedingt führt die Tour nicht weiter in südlicher Richtung, sondern zurück zum Stadtkern Grimma.

Im Anschluss geht es für Ausflügler über Kloster Nimbschen, Abzweig Schaddel und Großbothen bis nach Kleinbothen. Hier wendet der Bus nochmals, um auf dem gleichen Weg zurück nach Grimma zu gelangen. Einen großen Vorteil hat die beschriebene Route: Die Haltestellen Nicolaiplatz und Oberer Bahnhof werden öfter angefahren, wodurch sich noch mehr Umsteigemöglichkeiten zum Regional-und Stadtverkehr ergeben. Weiterführende Informationen während der Baumaßnahmen erhalten Fahrgäste an den Haltestellen per Aushang, vorab unter www.regionalbusleipzig.de oder direkt beim Fahrpersonal.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here