Festnahme nach Diskothekenschlägerei – Ermittlungen dauern an

0
5763
Fotos: Sören Müller

Grimma/Großbardau. Wie berichtet kam es in der Nacht zum Sonntag (14. April) vor einer Diskothek in Großbardau zu einer Schlägerei. Die Staatsanwaltschaft hat mittlerweile auf Anfrage neue Informationen mitgeteilt. Es gab auch eine Festnahme.

Wie Staatsanwältin Vanessa Fink auf Anfrage mitteilte, wurde am 16.04.2019 ein Beschuldigter aufgrund eines Haftbefehls des Amtsgerichts Leipzig vom selben Tag festgenommen. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leipzig setzte demnach den Haftbefehl sodann in Vollzug, sodass der Beschuldigte noch am 16.04.2019 in Untersuchungshaft kam. „Zuletzt wurde der Haftbefehl am 02.05.2019 durch den Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leipzig außer Vollzug gesetzt, was zur Entlassung des Beschuldigten aus der Untersuchungshaft führte.

Das laufende Verfahren wird laut Staatsanwaltschaft Leipzig  inzwischen auch noch gegen einen zweiten Beschuldigten geführt. „Ein Haftantrag wurde durch die Staatsanwaltschaft Leipzig insoweit aber nicht gestellt. Die Ermittlungen zu den einzelnen Tatbeiträgen und zu dem konkreten Umfang des Geschehens dauern ebenso an.
Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen vor der Diskothek kam es danach zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Im Ergebnis der Auseinandersetzung wurde ein 28-jähriger Mann lebensbedrohlich verletzt.“ teilte die Polizeidirektion kurz nach der Tat mit. „Der 28-jährige Geschädigte wurde inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen„, so Staatsanwältin Fink.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here