Hubschraubereinsatz über Grimma?

0
6916
Foto: pixabay

Grimma. Anwohner berichteten von einem Hubschraubereinsatz diese Nacht – Das sagt die Polizei dazu.

Anwohner berichteten, dass in der vergangenen Nacht bereits zum wiederholten Mal ein Hubschrauber einige Zeit über dem kleinen Ort Waldbardau gekreist haben soll und fühlten sich vom Lärm belästigt. Andreas Loepki, Leiter des Direktionsbüro der Polizeidirektion Leipzig erkundigte sich innerhalb der Polizei und konnte „keinen Vorgang oder Sachverhalt recherchieren, der hiermit konkret im Zusammenhang steht.“ Allerdings fügte er an: „dass es unter Umständen sein könnte, dass die Wahrnehmung im Zusammenhang mit dem Rückflug des Polizeihubschraubers nach Dresden steht, welcher im Rahmen des Katholikentages in Leipzig eingesetzt ist.“ Und auch sonst ist ein Einsatz der Hubschrauber in Bodennähe für Loepki eher untypisch, denn die bildgebende Technik verlangt im Regelfall keine bodennahen Flüge sondern finden oberhalb einer lärmbelästigenden Höhe statt. 

Anzeige

Aufgrund unserer Berichterstattung hat uns nun die Bundespolizei über den Hubschraubereinsatz informiert. „Es handelte sich um einen Hubschrauber der Bundespolizei, der nach einer vermissten Person suchte.“

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here