Grimma feiert 300-Jahre Pöppelmannbrücke mit historischem Fest

0
3493
Archivbild/Sören Müller

Grimma. Diesen einmaligen Termin solltet ihr euch fett im Kalender anstreichen!

Zum 300-jährigen Jubiläum der Pöppelmannschen Steinbrücke am 25. Mai geben sich August der Starke, Napoleon und die Grimmaer Husaren ein Stelldichein. Die Parade mit bedeutenden historischen Persönlichkeiten ist der Höhepunkt beim bunten Treiben an und auf dem Bauwerk sowie auf dem Volkshausplatz. Nachgestellt wird zudem das Zusammentreffen amerikanischer und russischer Truppen im Zweiten Weltkrieg.

- Anzeige -

Ebenfalls zu sehen sind die letzten Fahrzeuge, die die Brücke passierten. Seit 1996 ist sie nur noch für Radler und Fußgänger zugelassen. Das Jugendblasorchester Grimma, Spielmannszug, Straßenmusiker, und das Sächsische Bläserquintett sorgen für beste Unterhaltung, während eine Ausstellung von Schülerarbeiten und Brückenfotos interessante Einblicke gewährt. Die Grimmaer Husaren nutzen die Gelegenheit und feiern ihr 20-jähriges Vereinsjubiläum mit einem historischen Biwak. Das Brückenfest ist Ziel der Muldentaler Radlertour. Beginn ist 13 Uhr.

Zeitplan
13:00 Uhr Eröffnung durch Musik / Anmoderation Ausstellung + Führung; Ankunft der Muldentaler Radlertour /Zieleinfahrt
13:15 Uhr Kartoffelkäfer laden ein, „Motorrad mit zu fahren“
13:30 Uhr Führung zur Brückengeschichte mit Bernd Voigtländer
14:00 Uhr Konzert mit dem Sächs. Blechbläser Quintett
15:00 Uhr Ankunft der Postkutsche / Eröffnung durch August d. Starke
15:20 Uhr Musik mit dem Spielmannszug (Umbauphase)
15:30 Uhr Gefecht der Husaren/Völkerschlacht
15:50 Uhr Musik mit dem Spielmannszug (Umbauphase)
16:00 Uhr Aufmarsch amerikanischer und russischer Truppen
16:25 Uhr Musik mit dem Spielmannszug (Umbauphase)
16:30 Uhr Musikeinlage des Jugendblasorchester Grimma / Aufstellung zur Parade: Postkutsche, berittene Husaren, Förstgener Handspritze, russische & amerikanische Truppen, Oldtimer MC Grimma, Muldentaler Trabantfreunde, Motorradfahrer, letztes Fahrzeug 1996, Fahrradfahrer (Grimmaer Teilnehmer der Radlertour), Laufgemeinschaft Grimma
16:45 Uhr Beginn der Fahrzeugparade über die Brücke

- Anzeige -

Rund ums Festgelände:
– Biwak der Husaren auf der Muldewiese
– Ausstellung Schülerarbeiten & Fotoausstellung von Brückenfotos (Manfred Pippig) auf der Pöppelmannbrücke
– gastronomische Versorgung auf den Volkshausplatz und beim BIWAK
– Straßenmusik und Straßenkunst auf der Pöppelmannbrücke bis 15:30 Uhr
– Kinderanimation auf der Wiese unter den Kastanien
– Vereinspräsentation (KKB, Geopark, Sächs. Bläserphilharmonie)
– Fahrzeugpräsentation der Muldentaler Trabantfreunde & russis./amerik. Truppen
Weitere Infos auch auf Grimma.de

Noch mehr Nachrichten

FC Grimma „rockt“ die Oberliga

Grimma. Nach dem fulminanten Saisonstart mit Siegen gegen Bernburg und Inter Leipzig wollten die Kunert-Schützlinge auch am Samstag gegen den Regionalliga-Absteiger Oberlausitz Neugersdorf bestehen, und möglichst punkten.Was dann am Ende nach den 90 gespielten...

Kinderreitfest lädt zum Verweilen in Grimma ein

Grimma. Das Grimmaer Kinderreitfest ist eine Mischung aus Turniersport und Showunterhaltung.Am ersten Septemberwochenende, 7. und 8. September, erwartet die Besucher und die jungen Reiter auf den Böhl`schen Wiesen jede Menge sehenswerte Wettkämpfe, ein buntes...

Fußballclub Grimma sucht Fußball-Nachwuchs

Grimma. Der Fußballclub Grimma sucht für die G-Jugend Kinder aus den Jahrgängen 2013 und 2014.Interessenten sind herzlich eingeladen. Das Training findet montags und donnerstags, jeweils am Nachmittag, im Sportplatz- “Käfig” am Stadion der Freundschaft...

Großartige Kunst aus den Jugendhäusern Grimma und Nerchau

Grimma. Kinder aus den AWO Kinder- und Jugendhäusern Südpol in Grimma-Süd und East-End in Nerchau sind in diesen Sommerferien mit Künstlern des Kulturbahnhofs e.V. Markkleeberg kreativ geworden.„Im Südpol findet die Kunstprojektwoche bereits zum dritten...

Apfelernte 2019 eröffnet – Witterung erneut ungünstig – Ernte zum Teil verhagelt

Sachsen. Im Beisein von Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt ist am Freitag in Stolpen die Apfelernte in Sachsen offiziell gestartet worden.Leider müssen die Apfelerzeuger auch in diesem Jahr - und damit das dritte Mal in Folge...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here