Paukenschlag: Berger kandidiert als Spitzenkandidat der Freien Wähler für den Stadtrat

0
1964

Grimma. Durchaus überraschend gab der Oberbürgermeister Matthias Berger heute seine Kandidatur für die Stadtratwahlen bekannt.

Mittwochabend fand in Nimbschen die Nominierungsveranstaltung der Freien Wähler statt. Fraktionschef Johannes Heine verlaß dabei eine Erklärung des Oberbürgermeisters in dem er seine Kandidatur bekanntgab und Diese auch begründete.

- Anzeige -

Als Oberbürgermeister unserer Stadt brauche ich für mein weiteres Arbeiten eine konstruktive politische Mehrheit im Stadtrat. Dies sollen wie bisher die parteilosen Fraktionen wie die Freien Wähler, die Bürger für Grimma und die Allianz Stadt+Land Grimma sein. Mit diesen war immer ein sachlicher und konstruktiver Dialog möglich und ich bin davon überzeugt, dass sich dies auch in Zukunft so fortsetzt. Ich glaube, dass wir mit unseren vielen guten Kandidaten aus allen Altersschichten und Berufsgruppen ein echtes Spiegelbild unserer Grimmaer Bevölkerung für unseren neuen Stadtrat aktivieren konnten.„, begründet das Stadtoberhaupt seine Kandidatur.

Gleichzeitig möchte er mit seiner Kandidatur ein klares Statement für die Freien Wähler auch auf Landtagsebene setzen. „Ich glaube, dass wir zwingend eine politische Erneuerung brauchen. Und dies ohne jede parteiideologische Diskussion. Am besten über Bürgerentscheide oder Ähnliches. Oder eben über Freie Wählerverbände von der Basis direkt in die politischen Entscheidungsgremien wie Stadträte oder Landtage. Ich kann sowieso die immer emotionaler geführte Kampagne der sogenannten Parteien gegen die Freien Wählerverbände nicht nachvollziehen, weil nur ca. 1,5 % der Bevölkerung überhaupt in politischen Parteien engagiert ist oder andersherum 98,5 % der Deutschen kein Interesse an einer Mitarbeit in einer Partei haben. Das von den Parteien für sich proklamierte Meinungsbildungsmonopol im Kommunal- und mittlerweile auch im Landesparlament ist damit mehr als widerlegt.„, meint Berger.

- Anzeige -

Zudem will er sich für eine Verjüngung im Stadtrat einsetzten: „Mit meiner Kandidatur für die Freien Wähler und der hoffentlich daraus resultierenden Stimmen für Diese, möchte ich eine Verjüngung unseres Stadtrates unterstützen. Es kann nicht sein, dass es mittlerweile Parteilisten gibt, deren Altersdurchschnitt im Rentenalter liegt. Wenn wir die Zukunft unserer Stadt gestalten wollen, sollten wir auf einen ausgewogenen Mix aus erfahrenen, aber auch vielen jungen Stadträtinnen und Stadträten setzen.

Sicher ist die Kandidatur ungewöhnlich, da er als Oberbürgermeister per se schon im Stadtrat ist und auch entsprechend Stimmberechtigt ist. Es ist aber legitim. „Ich sehe darin auch kein Problem, schon deshalb, weil wenn, wie von der SPD praktiziert, Staatsministerin Köpping, immerhin als Regierungsmitglied die höchste Rechtsaufsicht unseres Landes, für unseren Kreistag antreten darf, kann ich mit Sicherheit als Bürgermeister meiner Stadt für deren Stadtrat kandidieren.“ Näheres folgt….

- Anzeige -

 

Noch mehr Nachrichten

Neue Straßenbeleuchtung mit LED Technik

Grimma. In der "Gorkistraße" und der Straße "Am Kalkberg" soll eine neue Straßenbeleuchtung mit moderner LED-Technik für Licht sorgen."Die Mitnetz- Strom beabsichtigt in diesem Jahr die Freileitungen in den beiden Straßen durch eine Erdverkabelung...

Feuerwehreinsatz in Colditzer Supermarkt

Colditz. Donnerstagvormittag wurden die Freiwilligen Feuerwehren Colditz, Hausdorf, sowie die Grimmaer Drehleiter alarmiert.Grund dafür war eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Supermarkt, der derzeit saniert wird. Einkaufsbetrieb fand somit nicht statt. Die Kameraden der Feuerwehr...

Filmnachmittag über 925-Jahrfeier in Mutzschen mit vielen Erinnerungen

Mutzschen. Der Mutzschener Heimatverein hat es sich auf die Fahne geschrieben, für die Senioren des Ortes und der Ortsteile einige Veranstaltungen zu organisieren. Nach einer bereits im vorigen Jahr durchgeführten Weihnachtsfeier und einem Filmnachmittag...

Grimma: Gemeinsame Wahlparty im Kinderparadies

Grimma. Die Wählervereinigungen "Bürger für Grimma", "Freie Wähler" sowie die "Allianz Stadt & Land" laden zur gemeinsamen Wahlparty ein.Die gemeinsame Wahlparty findet am Sonntag (26. Mai.) um 20 Uhr im Kinderparadies in der Südstraße (GGI)...

Kandidaten stellen sich vor: Frank Linke

Grimma. Frank Linke von der CDU stellt sich für die Stadtratwahl vor:Name: Frank Linke Partei/Vereinigung: CDU Alter: 45 Beruf/Ehrenamtliche Tätigkeit: Rechtsanwalt / Stadtrat Wohnort: Grimma Kandidatur (Stadtrat/Kreistag): StadtratWieso sollen die Grimmaer Sie wählen? "Weil ich für Offenheit im Umgang mit...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here