Wurde hier die Beifahrerin geblitzt ?

0
5969
Foto: privat

Landkreis Leipzig. Es war der 15. Januar als es am Ortsausgang Neichen plötzlich rot blitzte. Verdammt, zu schnell unterwegs, doch die spätere Post des Landratamtes sorgte für Verwunderung und letztendlich zu einer Überraschung.

Zwei junge Mädels waren am 15. Januar in Neichen geblitzt worden. Tja, um 10 km/h (Abzüglich Toleranz 7 km/h) zu schnell gewesen aber die Fahrerin wartete nun bereits reumütig auf den Bußgeldbescheid um die Strafe zu begleichen. Zur Ehrlichkeit der Geschichte gehört aber auch, dass die junger Fahrerin sich seit sechs Jahren nichts zu Schulden kommen lassen hat und sich durchaus auf das allererste „teure“ Foto in gewisserweise freute. Wer hat das in jungen Jahren nicht getan?

- Anzeige -

Nun kam die Post ins Haus, 15 Euro Strafe, doch statt dem eigenen Portraitfoto war ihre Freundin abgebildet. Zum Zeitpunkt des Fotos saß die allerdings auf dem Beifahrersitz. War hier der Blitzer falsch eingestellt, wollten wir wissen und fragten beim Landkreis nach.

Auch beim Landratsamt fand man diese Geschichte recht spannend und recherchierte was denn da schief gelaufen sein könnte. „Bei den Geschwindigkeitskontrollen wird, wenn zu schnell, immer das gesamte Auto aufgenommen (geblitzt). Bei der Auswertung der Bilder werden die Fahrerin/ der Fahrer herausgezoomt, sowie auch das Kennzeichen für die Verwarnungen oder die Bußgeldbescheide., so Brigitte Laux, Sprecherin des Landratsamtes.

- Anzeige -

Der Fehler ist also nicht bei der Aufnahme passiert, sondern bei der Auswertung der Fotos. Im Ergebnis wurde dieses Verfahren eingestellt. Dass der Beifahrer oder die Beifahrerin „erwischt“ werden, sollte zwar nicht, ist bei der Menge aber leider nicht völlig auszuschließen.“ Und so hat die junge Fahrerin zwar kein erstes „Blitzerfoto“, allerdings wird sie die Geschichte so schnell nicht vergessen und sich in Zukunft hoffentlich an die Geschwindigkeitsvorgaben halten. Die ersten sechs Jahre hat das ja auch gut geklappt und vielleicht bekommt sie ja doch noch das eigentliche Portraifoto vom Landkreis. Das würde sie sich dann zumindest einrahmen und als mahnendes Gemälde an die Wand hängen.

 

- Anzeige -

 

 

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Mehrfach überschlagen: Fünf Verletzte auf der A14 bei Grimma

Grimma. Freitagnachmittag kam es auf der A14 zu einem schweren Unfall in Fahrtrichtung Leipzig.Kurz nach der Auffahrt Grimma kam ein Opel aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich...

Veranstaltungen am Osterwochenende in Grimma

Grimma. Am Osterwochenende ist wieder jede Menge los, hier findet ihr einige Tipps.Zum Wetter gibt es nur einen Satz zu sagen: Es wird bombastisch, Sonne pur, trocken und jeden Tag tagsüber um die 20...

Hexentanz und Lagerfeuer auf dem Festanger Markkleeberg

Markkleeberg. Die Nacht von Dienstag, dem 30. April 2019, zu Mittwoch, dem 1. Mai 2019, wird in Markkleeberg wieder zur Walpurgisnacht, traditionell mit Lagerfeuer und Hexentanz.Punkt 20.00 Uhr wird mit dem Anzünden des Feuers...

Indoor-Plantage entdeckt

Borna. An der Sachsenallee kontrollierten Polizisten des Polizeireviers Borna am Dienstagabend drei Männer im Alter von 24 und 25 Jahren. Diese standen im Verdacht, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben.Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten...

Richtfest für den Anbau am Verwaltungs- und Sozialgebäude in Deuben

Deuben. Die Regionalbus Leipzig GmbH feierte am Mittwoch das Richtfest für den Erweiterungsbau des Verwaltungs- und Sozialgebäudes am Firmensitz in Deuben.Mit dem Anbau an das bestehende Gebäude und der Herstellung der Verbindung zwischen beiden...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here