Schmierfilm auf Parthe sorgt für Großeinsatz

0
2949
Fotos: Sören Müller

Panitzsch. Gleich mehrere freiwillige Feuerwehren wurden Sonntagvormittag zur Gefahrenabwehr alarmiert.

Die Feuerwehren aus Borsdorf, Zweenfurth und Panitzsch wurden in die Hauptstraße alarmiert. Grund dafür war ein gemeldeter Schmierfilm auf der Parthe. Wie vor Ort zu erfahren war, seien große Mengen eines bis dato noch unbekannten Stoffes aus einem Kanaleinlaufs in die Parthe ausgetreten und sorgte für den typisch regenbogenfarbenden Film auf dem Gewässer.

- Anzeige -

Ein Gefahrgutmesswagen wurde aus Elstertrebnitz hinzugezogen um den Stoff zu analysieren, zudem wurde auch die Feuerwehr Brandis mit Schlauchbooten alarmiert. Auch die Grethener Feuerwehr kam zum Einsatz, daauf ihrem Spezialfahrzeug Materialien für die Ölabwehr im Landkreis verlastet sind.

- Anzeige -

Mehrere Barrieren wurden von den etwa 70 im Einsatz befindlichen Kameraden auf der Parthe installiert um den, wie Kraftstoff riechenden Stoff, aufzufangen und später zu binden.  Dabei mussten die Fahrzeuge der Feuerwehren über unwegsames Gelände bis an den Flusslauf herangeführt werden.

- Anzeige -

Parallel war die Macherner Feuerwehr auf der B6 im Einsatz, da dort eine Ölspur gemeldet war. Es sei gut möglich, dass die beiden Einsätze die Folge eines defekten Fahrzeuges waren, welches größere Mengen Kraftstoff verloren haben könnte, so zumindest die Polizei. Einsatzleiter Frank Seidel gegenüber Taucha-Kompakt:  „Ein Tropfen Öl verunreinigt einen Kubikmeter Wasser. Wir müssen hier Schaden für die Parthenaue und die angrenzenden Kommunen verhindern“. Vermutlich könnte die Verunreinigung auch aus einer Wochenendhaus-Siedlung in Panitzsch auf unbekannte Weise in das Gewässer gelangt sein. Ob mutwillig oder durch einen technischen Defekt verursacht, versuchte die Polizei gemeinsam mit der Feuerwehr vor Ort zu ergründen. Auch der Abwasserzweckverband und das Umweltamt wurden hinzugezogen. Über die Menge des Öls, die in die Parthe geleitet wurde, konnte noch nichts gesagt werden. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. (Beitrag wurde zwischenzeitlich aktualisiert)

Noch mehr Nachrichten

Planenschlitzer schlagen bei Grimma zu

Grimma. Der polnische Fahrer (61) eines Scania-Sattelzuges hatte sein Gefährt am 13.11.2019, gegen 22:30 Uhr, auf der Tank- und Rastanlage Muldental Nord an der A14 abgestellt und in der Nacht, gegen 02:00 Uhr, eine...

Neue Baustellen in Grimma

Cannewitz/Nerchau/Großbothen. Die Stadtverwaltung hat über geplante Bauvorhaben informiert.Cannewitz. Der Serkaer Weg in Cannewitz erhält eine neue Asphaltschicht. Zwischen der Hausnummer 12 bis zum Ortsausgang ist die Straße vom 21. November bis 6. Dezember gesperrt.Nerchau. Die Zufahrt...

Umrüstung in Belgershain: Damit keinem Kamerad die Luft wegbleibt!

Belgershain. Große Freude kam am Donnerstag im Belgershainer Spritzenhaus auf.Der Einsatz der Feuerwehren bei Bränden und Hilfeleistungen, bei denen Sauerstoffmangel oder Atemgifte - auch radioaktive Stoffe - die Einsatzkräfte gefährden können, erfordert die Verwendung...

Entsorgung von Restabfall in der kalten Jahreszeit – KELL informiert

Landkreis Leipzig. Während der kalten Jahreszeit treten häufig Probleme bei der Entleerung der Restabfallbehälter auf.Feuchter Restabfall friert bei Minusgraden am Boden oder der Behälterwand an. Verstärkt wird dieser Effekt außerdem durch das Einstampfen des...

Demokratie lebt vom Mitmachen

Bad Lausick. Am 12.11.2019 lud die Lokale Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig zum Netzwerken ein.Mehr als 40 Projektschaffende aus allen Teilen des Landkreises nutzten die Gelegenheit für regen Erfahrungsaustausch. Anlässlich des ablaufenden Projektjahres...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here