1,8 Millionen Aufrufe – Ausblick/Aufruf – Neuigkeiten rund ums Medienportal-Grimma

0
308

Das Jahr 2018 war auch für uns recht erfolgreich. Alle Zahlen rund ums Medienportal für 2019 gibts im Link! Außerdem ein Ausblick und wichtige Informationen für Vereine, Freizeitler etc. und Kritik.

Portal in Zahlen
1,8 Millionen Seitenaufrufe registrierte das Portal 2018, das heißt in etwa 5.000 Aufrufe pro Tag, bzw. 155.000 im Monat. Das sind für ein kleines Medienunternehmen einer 30.000 Einwohnerstadt schon gewaltige Zahlen. Natürlich ist die Zahl 5.000 nur eine Durchschnittszahl. Ein Montag im Juni hatte z.B.: 29.000 Aufrufe.  Nach wie vor nutzen etwa 80% unserer Nutzer das Medienportal mit mobilen Endgeräten, also Handy oder Tablet. Die meisten Aufrufe wurden an Montagen generiert aber das hängt im Allgemeinen ohnehin von der nichtsteuerbaren Nachrichtenlage ab. Unsere Facebookhauptseite kratzt derzeit an der 19.000 Likes Seite, vielleicht schaffen wir eines Tages die magischen 20.000. Positiv haben sich auch unsere beiden anderen Kanäle entwickelt. Der Landkreiskanal kommt derzeit auf etwa 6.300 und unsere ganz neue Sachsenseite auf etwa 800 Likes. Da mit den Seiten keine Offensivwerbung in Form von „Los Liken, sofort“, wie so manch Unternehmen,gemacht wird, ist der Zuwachs moderat aber zielführend, da diese Seiten nur gelikt werden, wenn sie vom Betrachter als interessant eingestuft wurden. Im Umkehrschluss bedeutet das irgendwann mehr Reichweite. Gefreut haben wir uns vorallem über den Zuwachs bei Instagram, auch hier sind wir erst ganz neu dabei, freuen uns bereits über 1.600 Abonennten und sind in Sachen Instagramszene in Grimma gleich ganz oben (rein von der Abozahl) eingestiegen. Aber das ist auch schon genug Zahlenfaselei, falls ihr uns noch nicht gelikt oder abonniert habt, dann… naja ihr wisst schon.

- Anzeige -

Ausblick
Als Ausblick für 2019 steht bei uns eine Inhaltserweiterung an, heißt wir werden spätesten ab dem zweiten Quartal euch mehr Videoangebot anbieten. Außerdem würden wir uns gern personell vergrößern. Heißt, mehr Schreiberlinge, mehr Themen. Gerne auch in Sachen Videobearbeitung oder Videoschnitt, das darf gern auch euer Freizeitprojekt werden. Wer da Interesse hat, neben der Schule, Studium, Ausbildung oder Arbeit lokale Themen aufzuarbeiten oder mit interessanten Menschen zu arbeiten, sollte sich bei uns unter info@medienportal-grimma.de melden.

Hinweise
Wie schon öfter angekündigt und angeboten, können uns Vereine und Veranstalter gerne selbst Infos rund um Grimma senden, gerne auch Spielberichte und Fotos. Da sich die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Grimma mittlerweile fast ausschließlich nur noch ums Amtsblatt dreht und manche Dinge leider erst nach Veröffentlichung im Amtsblatt an alle Medien rausgegeben werden oder eben gar nicht, könnt ihr das Umgehen in dem ihr uns die Infos auch parallel schickt. So passiert es nicht, dass eure Veranstaltungsinfo vom November erst Mitte Januar an alle Medien durch die Stadt verschickt wird. Die Art und Weise in Sachen Amtsblatt haben wir schon mehrfach direkt bei den Verantwortlichen kritisiert, allerdings ohne nenneswerte Reaktion. Ein BGH Urteil gibt nun mittlerweile unseren Bedenken recht. Ob sich das auch auf das Grimmaer Amtsblatt auswirken wird oder der Stiefel genauso weiter durchgezogen wird ist derzeit nicht bekannt. Vor wenigen Jahren lief der Informationsfluss der Stadt deutlich besser, da lag der Fokus aber nicht auf der Exlusivität des Amtsblattes sondern wurde parallel an die Medien verarbeitet. Das hat sich mittlerweile massiv verschlechtert und auf Anfragen wartet man dann schon mal über eine Woche, wird vertröstet oder ruft den Oberbürgermeister direkt an. Grimma ist in Sachen Medienarbeit in unserem Ranking von der besten Behörde  von Platz 1 auf den letzten Platz gestürzt und ihr könnt euch vorstellen, dass wir mit vielen Stadtverwaltungen und Behörden Kontakt haben. Das ist natürlich nur ein kleiner Abriss, das Thema ist sehr komplex. Vielleicht wird das mal noch irgendwann ein Artikel wert.

- Anzeige -

Ankündigung
Wir hatten ja schon die Videogeschichte erwähnt, wir werden sehr wahrscheinlich auch eine Videoformat auf Youtube einrichten. Mehr sei dazu noch nicht verraten, denn andere Medien schlafen nicht und kopiere jetzt schon ganz gerne das Portal oder dessen Inhalte, obwohl es eigentlich gar nicht in deren Format passt aber was will man dazu sagen außer:“Eine Kopie ist immer auch der Unterschied zwischen Erfolg und Verzweiflung über das eigene Unvermögen„. Der aufmerksame Betrachter bilde sich selbst sein Urteil.

Wir hoffen, dass das Medienportal auch weiterhin für euch interessant ist und sind natürlich über jegliche konstruktiven Hinweise oder Kritiken dankbar. Ein Dank geht auch an unsere Werbepartner, die uns mittlerweile zum Teil schon seit Jahren unterstützen und die Vorteile  des Portals für´s eigene Geschäft nutzen. Wir hoffen hier ebenfalls noch auf Zuwachs. Sören Müller (Blogbeitrag)

- Anzeige -

 

Noch mehr Nachrichten

Machern und Borna: Einbrüche in Autohäuser

Machern/Borna. Einbrüche in Autohäuser! Machern. Unbekannte Täter drangen gewaltsam in mehrere Garagen auf einem nichtumfriedeten Gelände in der Leipziger Straße ein. Aus den Garagen wurden Reifen herausgenommen und „bereitgestellt“. Anscheinend wurden die unbekannten Täter dabei...
Symbolbild

Cobra 11? Verfolgungsjagd auf der A14

Mutzschen/Leisnig. Dem geschulten „Polizeiauge“... entgeht nichts. Ein Polizeibeamter bemerkte auf der Autobahn A 14 in Richtung Dresden, dass hier ein Pkw Audi Q 7 mit polnischen Kennzeichen unterwegs ist. Ihn fiel dabei auf, dass...
Symbolbild

Einbrecher in Hohnstädt

Grimma. In der Oststraße und am Rappenbergring brachen Unbekannte am Mittwoch zwischen 15 Uhr und 18:30 Uhr in Einfamilienhäuser ein. Die kurze Abwesenheit der Bewohner nutzten Einbrecher, um in ein Einfamilienhaus in Grimma einzudringen. Sie...

Gipfelschluck im Türmerstübchen

Grimma. Gästeführer Bernd Voigtländer führt am 2. Weihnachtsfeiertag traditionell durch das historische Grimmaer Rathaus. Dabei erzählt er Spannendes und verrät sogar so manches Geheimnis. Das Wahrzeichen der Stadt ist auf sechs Etagen begehbar. Eine Trinkstube,...

1886: Schneechaos in Grimma – Husaren schaufelten Züge frei

Grimma. Die Winter in den letzten Jahren waren in Grimma eher harmlos, vor 130 Jahren sah das ganz anders aus. Einige Grimmaer können sich vielleicht noch an den sogenannten Polarwinter 1929 erinnern. Damals als,...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here