Polizei stellt rumänische Bettelfamilie

0
3358

Großsteinberg. Volkommen aufgeregt kam ein 7-jähriges Mädchen am Donnerstag nach Hause und erzählte seinem Vater, dass es auf dem Nachhauseweg von der Schule von einem Jungen angehalten wurde.

Dieser forderte im gebrochenen Deutsch das Mädchen auf, Geld und Handy zu übergeben. Neben dem Jungen standen zwei Erwachsene (m; w) Dabei zogen sie das Mädchen an der Jacke und an dem Ranzen. Das Mädchen konnte sich befreien, rief laut um Hilfe und dass sie die Polizei ruft. Danach ließ der Junge von ihr ab. Der Vater des Kindes reagierte umgehend und rief die Polizei. Die ersten Maßnahmen wurden veranlasst, auch auf Grund einer Personenbeschreibung durch das Mädchen. Die Fahndung wurde über Funk eingeleitet. Eine Streifenwagenbesatzung auf der Naunhofer Straße sah drei Personen, auf welche die Beschreibungen zutrafen. Die Beamten hielten an und kontrollierten die Personen. Es handelte sich dabei um eine Familie aus Rumänien, die der Polizei schon bekannt war, da diese in der Vergangenheit im Rahmen der Gefahrenabwehr schon kontrolliert wurde. Die Familie bettelte Leute an. Bei dem Tatverdächtigen handelte es sich um ein 13-jähriges Kind. Nach den Feststellungen der Personalien wurde die Familie wieder entlassen. Das 7-jährige Kind erlitt leichte Verletzungen am Hals. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here