Linie Coswig-Borsdorf: Festsonderzug rollt durchs Muldental

0
872
Symbolbild/pixabay

Landkreis Leipzig. Am Samstag rollt wieder eine historische Lok durchs Muldental.

Der Festsonderzug, welcher an den Zugverkehr auf der damaligen Bahnlinie von Borsdorf nach Coswig erinnern wird, macht auch im Muldental Halt. Eisenbahnfans können in Naunhof, Großsteinberg und Grimma auf ihre Kosten kommen.

Die Bahnstrecke Borsdorf–Coswig war früher eine Hauptbahn in Sachsen, die ursprünglich durch die Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie erbaut und betrieben wurde.

Anzeige

Entlang der Freiberger Mulde von Borsdorf über Döbeln und Meißen nach Coswig bei Dresden, verläuft die Linie. Sie war auch ein Teil einer Fernverbindung von Leipzig nach Dresden, wird aber heute nur noch abschnittsweise für den regionalen Personenverkehr und Güterverkehr genutzt.

Der Sonderzug wird mit einer historischen Diesellok durchs Muldental fahren. Die Fahrt ist privat durch den Eisenbahnfreundeskreis Westsachsen organisiert und bereits ausgebucht. Der Zug wird die gesamte Strecke in beiden Richtungen befahren. Der Zug startet Samstag um 8.24 Uhr in Borsdorf. In Naunhof macht er einen Halt um 8.33 bis 8.40 Uhr, in Großsteinberg von 8.45 bis 9.15 Uhr und in Grimma von 9.21 bis 9.27 Uhr. Um 15.52 Uhr wird der Zug in der Gegenrichtung in Grimma erwartet, in Großsteinberg um 16 Uhr und in Naunhof um 16.06 Uhr. Um 16.17 Uhr soll er wieder in Borsdorf einrollen.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here