Strohlagerbrand in Störmthal

0
626
Fotos: Sören Müller

Störmthal. Ein Strohlager stand am Donnerstagabend plötzlich in Flammen.

Gegen 18:30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus der Gemeinde Großpösna zum „LPG-Hof“ alarmiert. Weitere Kräfte wurden aus Naunhof, Espenhain und Markkleeberg, welche vorranig mit Tanklöschfahrzeugen die Wasserversorgung aufrecht erhalten sollten und einem Erkundungswagen aus Elstertrebnitz, der die Luft auf Schadstoffe überprüfen sollte, zur Unterstützung angefordert. Auch die Drehleiter aus Markkleeberg kam zum Einsatz.

Anzeige

Grund dafür war unklarer Feuerschein, welcher sich dann auch schnell bestätigen sollte. In einer Halle brannte auf etwa 500 m² eingelagertes Stroh. Insgesamt hatten die 65 Kameraden erfolgreich ein Übergreifen auf weitere Gebäude verhindern können.

Da ein Innenangriff in der Halle kaum möglich war, ließen die Kameraden das Stroh kontrolliert abbrennen, dazu blieb die Feuerwehr Güldengossa als Nachtwache vor Ort. Freitagmorgen sollen die Strohbergung und die erforderlichen Restlöscharbeiten beginnen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Brandursache ist derzeit noch vollkommen unklar, Brandstiftung kann aber nicht ausgeschlossen werden.

 

Anzeige

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here