Afrikanische Schweinepest: Sachsen probt den Ernstfall mit länderübergreifender Übung

Staatssekretärin Regina Kraushaar: „Alle beteiligten Behörden müssen für solch einen Ernstfall vorbereitet sein.“

Symboldbild/pixabay

Sachsen. Um im Ernstfall vorbereitet zu sein, hat der Freistaat Sachsen in einer länderübergreifenden Übung mit Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt eine zweitägige Stabsrahmenübung zur Afrikanischen Schweinepest (ASP) durchgeführt.

Von kommunaler Seite war der Vogtlandkreis involviert. Bei dieser Übung wurde das im Jahr 2014 neu installierte Landestierseuchenbekämpfungszentrum (LTBZ) eingebunden, das in der Krise seine Arbeit aufnehmen wird. Mehr als 30 Bedienstete aus dem Sozialministerium, der Landesdirektion und der Landesuntersuchungsanstalt waren an der Übung beteiligt.

- Anzeige -

In der länderübergreifenden Übung haben sich alle Beteiligten intensiv damit auseinandergesetzt, welche Herausforderungen beim Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest im Freistaat zu bewältigen sein würden. Es ist sehr erfreulich, dass wir die Überzeugung gewinnen konnten, dass wir auf eine enge Zusammenarbeit der Verwaltungsebenen, der Kreise, Kommunen aber auch der Landwirtschaft und der Jägerschaft setzen können, und ich bin sicher, dass sie sich im Seuchenfall bewähren wird“, sagte Staatssekretärin Regina Kraushaar, die Leiterin des Krisenstabs im Sozialministerium ist. „Ich danke allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihren großartigen Einsatz bei der Vorbereitung und Durchführung der Übung“, so die Staatssekretärin.

Hintergrundinformationen:
Die für Menschen nicht ansteckende und ungefährliche Tierseuche stellt eine große Bedrohung für die heimische Wild- und Hausschweinepopulation dar. Schweine, die sich mit dem ASP-Virus infiziert haben, erkranken schwer und verenden in der Regel sehr schnell. Derzeit gibt es gegen diese Tierseuche keinen wirksamen Impfstoff.
Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre „Sachsen bereitet sich vor – Ziele und Maßnahmen zur Vermeidung der Afrikanischen Schweinepest“. Diese finden Sie im Internet unter https://www.sms.sachsen.de/afr ikanische-schweinepest-asp.html .

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Selbstentzündung: Großbrand in Leipzig Mölkau

Leipzig. Die Rauchsäule war am Sonntagnachmittag kilometerweit zu sehen, nun steht die Ursache des Brandes fest.Auf einem Schrottplatz im Leipziger Stadtteil Mölkau war es am Sonntag zu einem Großbrand gekommen. Wie die Freiwillige Feuerwehr...

„Dann zieht doch nach Grimma“ – Imobilienmesse in Grimma

Grimma. Mit günstigem Wohnraum, Eigenheimentwicklungsflächen, einer funktionieren Infrastruktur und attraktiven Arbeitsplätzen punktet die Stadt. Im vergangenen Jahr zogen 1.400 Menschen in die Muldestadt.Dass der ländliche Raum im sanften Umland der Großstadt eine Region mit...

Tag gegen Lärm findet erneut regionale Mitstreiter

Mutzschen. Bereits zum 11.mal ruft die Bürgerinitiative Kunst & Natur an der A14 am Internationalen Tag gegen den Lärm zu einer Kurzdemo auf die Autobahnbrücke bei Mutzschen auf.Unter dem bundesweiten Motto „Alles laut oder...

Mehrfach überschlagen: Fünf Verletzte auf der A14 bei Grimma

Grimma. Freitagnachmittag kam es auf der A14 zu einem schweren Unfall in Fahrtrichtung Leipzig.Kurz nach der Auffahrt Grimma kam ein Opel aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich...

Veranstaltungen am Osterwochenende in Grimma

Grimma. Am Osterwochenende ist wieder jede Menge los, hier findet ihr einige Tipps.Zum Wetter gibt es nur einen Satz zu sagen: Es wird bombastisch, Sonne pur, trocken und jeden Tag tagsüber um die 20...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here