Der Heimatverein „Zur Prinzengrotte“ e. V. Bahren feierte 20. Geburtstag

0
450
Foto: Heimatverein Bahren

Bahren. Dieses Jahr ist für die Mitglieder des Heimatvereines Bahren ein ganz besonderes Jahr! Sie können mit Stolz auf 20 Jahre erfolgreiches Bestehen des Heimatvereines zurückblicken – am 16. Juni 1998 wurde der Verein „Zur Prinzengrotte“ e. V. Bahren gegründet.

Deshalb passte es sehr gut, dass auf den Tag genau, nämlich am 16. Juni 2018 (und 15. Juni) das diesjährige Dorffest stattfand. Das gewählte Motto: „Die goldenen 20er Jahre“ erklärt sich so eigentlich von selbst. Nur durch die vielen, vielen Helfer war es möglich, dass dem feierlichen Anlass im wahrsten Sinne des Wortes der goldene Rahmen gegeben werden konnte

- Anzeige -

und das Dorffest eine tolle Geburtstagsparty für Groß und Klein wurde. „Deshalb möchten wir an dieser Stelle allen Mitstreitern, Helfern, Künstlern, Partnern und Sponsoren herzlichst danken, die uns beim diesjährigen Bahrener Dorffest so tatkräftig unterstützt haben und somit zum großen Erfolg der für unser Dorf und Vereinsleben wichtigsten Veranstaltung beitrugen“, so Andreas Müller vom Heimatverein.

Ja, eine kunterbunte, tolle Geburtstagsparty war es wirklich: Die liebevoll gestaltete musikalische Einlage des Kinder-Lehm-Hauses Bahren, die begeisternden Tänze des DCC Dürrweitzschen und der Musikschule „Theodor Uhlig“ Wurzen, die lustige Unterhaltung durch den Riesen-Stelzenmann, die unvergesslich schönen Eindrücke durch einen Blick auf Bahren und Umgebung aus 60 m Höhe, die unterhaltsame Swing-Musik der Swingn Sax Band, die sehenswerte Oldtimer-Ausstellung auf dem Festplatz, das traditionelle Beach-Volleyball-Turnier mit Freunden aus Kröppelshagen, das wunderschöne Höhenfeuerwerk (dank Herrn Sedlazcek u.v.a.m.) begeisterte alle Besucher.

- Anzeige -

Auch die kleinen Gäste kamen nicht zu kurz. Ob lustige Kinderspiele, vielfältige Bastelangebote, Kinderschminken, mobile Kegelbahn, Hopsburg, Tombola, Lampionumzug, Mini-Playbackshow, Zuckerwatte, Eis, und, und, und… für jeden war etwas dabei. Einen besonderen Höhepunkt des Festes (man könnte es auch als Geburtstagsgeschenk betrachten) stellte die Eröffnung des neuen Kinderspielplatzes in Bahren dar. „Hier gilt u.a. unser Dank Fr. N. Krause, die hauptverantwortlich das Projekt mit betreute, Herrn F. Donner, der mit handwerklichem Geschick den Spielplatz „aufpeppte“ und den zahlreichen Sponsoren und Helfern beim Aufbau des Spielplatzes“, so Andreas Müller weiter.

Ein besonderes Dankeschön gilt außerdem: den fleißigen Kuchenbäckerinnen aus Bahren, den zahlreichen Dorfbewohnern, die aktiv beim Auf- und Abbau des Festplatzes sowie bei der Standbetreuung mitgewirkt haben, inbegriffen die Einlass-Teams, unserem „Al-Bahrone“ Jörg Scharfenberg für die unterhaltsame Moderation, der Fa. Gerd Radon für die Bereitstellung der Transporttechnik und des Aufliegers, der Fa. Beckhoff für die elektrische Versorgung, der Fa. Matthias Richter für den Kran mit dem Aussichtskorb in 60m Höhe, der Fa. Glaser Nerchau für die Bereitstellung der Fernsehtechnik, den vielen Oldtimerfreunden, die unsere Ausstellung unterstützten, dem Team der mobilen Kegelbahn, dem Kinderschmink-Team um Fr. S. Langner, Fam. U. Merkel für die tollen Kinderspiel- und Bastelideen (einschließlich dem Jubiläums-Button), der Feuerwehr Trebsen für das Aushelfen mit Festzelten, der Jury und den Teilnehmern der Mini- und Maxi-Playbackshow, den Akkordeonspielern der Musikschule Fröhlich (Fam. Toni Werner), unseren Freunden aus Kröppelshagen für die Teilnahme am Volleyballturnier und für die Bereicherung unseres Festes, der Sparkasse Muldental Grimma für die Hopsburg, der Stadtverwaltung Grimma sowie DJ Silvio von Flash Dance Mobildiscothek für die musikalische Umrahmung.

- Anzeige -

 

Noch mehr Nachrichten

Verkehrsunfall in Grimma Süd

Grimma. Samstagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Grimma nach Grimma Süd alarmiert.Grund dafür war ein Verkehrsunfall in der Straße "Am Holzwinkel". Der Fahrer einer Mercedes B-Klasse war auf gerader Strecke plötzlich nach links von der...

Traurige Gewissheit: 58-jährige bei Busunglück in Trebsen ums Leben gekommen

Trebsen. Am 28. Mai kam es auf der B107 zwischen Grimma und Trebsen zu einem schweren Unfall. (Wir hatten berichtet) Aus bislang unbekannter Ursache war in einer Kurve ein Bus mit einem Hyundai kollidiert. Durch...
Foto: pixabay

Straßensanierung zwischen Großbothen und Großbardau

Großbardau/Großbothen. Zwischen Großbardau und Großbothen gibt es kommende Woche eine neue Baustelle.In der Zeit vom 17. bis zum 21. Juni wird laut Stadtverwaltung die Ortsverbindungsstraße zwischen Großbothen und Großbardau aufgrund von Straßensanierungsarbeiten voll gesperrt.

Rauchentwicklung bei Reifen Blümel – Was war da los?

Grimma. Ein Gebäudebrand mit eingeschlossene Personen, das ist ein Szenario welches für die Grimmaer Kameraden zum Glück nicht regelmäßig vorkommt, allerdings ist mit diesem Szenario immer wieder zurechnen.Ein reibungsloser Ablauf im Umgang mit den...

Stromausfall durch Trafobrand

Grimma. Freitagmorgen kam es im Grimmaer Stadtgebiet zu großflächigen Stromausfällen.Grund dafür war wohl ein Brand in einem Trafohaus. Anwohner berichteten, dass es einen lauten Knall gegeben habe und kurz darauf eine leichte Rauchentwicklung sichtbar...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here