Betrugsversuch: Teppiche gegen Bares

0
498
Symbolbild/pixabay

Bennewitz. Der Zoll kann ein gar garstiger Geselle sein – zumindest nach Ansicht eines Anrufers mit deutlichem Akzent.

Einer Bennwitzerin (68) stellte er sich als Herr Mohamad vor und versuchte, ihr im Gespräch vorzugaukeln, der Zoll würde dieser Tage einfach einen Container festhalten und für dessen Auslöse 11.000 Euro verlangen. Das Problem wollte Herr Mohamad gemeinsam mit der 68-Jährigen lösen, die ihm 11.000 Euro beisteuern und dafür – als Pfand – eine Lieferung Teppiche erhalten sollte.

Diese wären derart wertvoll, dass die Frau nach der Auslöse des ominösen Containers nicht nur ihre 11.000 Euro zurückerhalten sollte, sondern dann gleich den Wert von 16.000 Euro in Händen hielte. „Für dieses Geld müssten die geknüpften Stücke eigentlich fliegen können!„, meint die Polizei in ihrem Polizeibericht.

Anzeige

Doch die 68-Jährige ließ sich nicht an der Nase herumführen und entlarvte den ihr unterbreiteten „Coup des Jahres“ (wenigstens für den Anrufer) als plumpen Betrugsversuch. Sie besitzt jetzt zwar keine neuen Teppiche, kann sich bei Bedarf aber von ihrem nicht in Verlust geratenen Geld eindecken. Die Polizei ermittelt nun gegen den mehr oder weniger unbekannten Anrufer.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here