Vergewaltigungsvorwurf in Wurzen: Anklage erhoben

0
1290
Symbolbild/pixabay

Wurzen. Die Ermittlungen zum Vergewaltigungsvorwurf sind abgeschlossen.

In der Nacht vom 10.08.2018 auf den 11.08.2018 kam es in Wurzen zu einem Vorfall bei dem ein Ermittlungsverfahren wegen des Tatverdachts eines Sexualdeliktes aufgenommen wurde. (wir hatten berichtet) In diesem Zusammenhang wurde ein 19-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Der zuständige Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leipzig hatte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Leipzig gegen den Beschuldigten wegen des vorstehend genannten Tatvorwurfs Haftbefehl erlassen und in Vollzug gesetzt.

Die mutmaßliche Tat hatte sich am Wachtelberg in einem Wohnblock abgespielt. Der 19-Jährige aus Eritrea hätte demnach mit seinen zwei Mitbewohnern und drei Mädchen eine Party gefeiert. Eine 15-Jährige hätte in der Nacht die Wohnung verlassen. Der 19- Jährige Tatverdächtige sei ihr dann gefolgt. Ein Anwohner soll das Mädchen später am Straßenrand liegend entdeckt haben und Polizei und Rettungsdienst alarmiert haben.

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat in dieser Sache Anfang Oktober Anklage zum Amtsgericht Leipzig – Jugendschöffengericht –  erhoben„, teilte die Staatsanwaltschaft auf Anfrage mit.  Die Anklage legt dem 19-jährigen Angeschuldigten ein Sexualdelikt und vorsätzliche Körperverletzung zur Last. „Der Angeschuldigte befindet sich seit dem 11.08.2018 ununterbrochen in Untersuchungshaft.„, so die Staatsanwaltschaft weiter.

Zu den näheren Umständen der Tat und Einzelheiten des mutmaßlichen Tatablaufs können wegen des Alters der Geschädigten und der damit einhergehenden besonderen Schutzwürdigkeit derselben keine weiteren Angaben gemacht werden

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here