Vorsicht Datenschutzfake – Abzockangebot via Fax!

0
1523
Solche Schreiben werden derzeit per Fax verschickt.

Derzeit kommen in vielen Unternehmen Faxmitteilungen einer angeblichen Datenschutzauskunft-Zentrale an. Dahinter verbirgt sich offenbar eine Abo-Falle.

Das zweiseitige Schreiben suggeriert die Erfassung von Gewerbebetrieben zum Basisdatenschutz nach EU-DSGVO. Diese Faxe sind optisch so angepasst, dass sie den Anschein eines behördlichen Schreibens erwecken. Die Schreiben seien seit dem 1. Oktober von Unbekannten bundesweit an Vereine und Unternehmen versendet worden.

Die sogenannte „Datenschutzauskunft-Zentrale“ soll angeblich ihren Sitz in Oranienburg haben. „Nach derzeitigen Erkenntnissen existiert diese Behörde überhaupt nicht“, so ein Polizeisprecher.

Anzeige

Den angeschriebenen Firmen und Vereinen suggeriert es einen gebührenfreier „Basisdatenschutz“. Liest man jedoch das Kleingedruckte, weiß man, dass es sich um ein kostenpflichtiges dreijähriges Abonnement mit 500 Euro Jahresbeitrag handelt. Die Polizei rät allen Betroffenen, auf die Mitteilungen der „Datenschutzauskunft-Zentrale“ nicht einzugehen. Wer bereits einen Vertrag abgeschlossen habe, sollte diesen umgehend widerrufen.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here