Bank-Apotheke

0
2767

Grimma. So wirklich, findet man gar keinen Begriff für diese kreative Lösung eines Dilemas in Grimma- Süd welche sich Apotheker und Stadtrat Christian Donner einfallen lassen hat. Wir erinnern uns: Die Sparkasse hatte dort ihre Filliale aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen.

Für die aussterbende Auenpassage ist das natürlich ein weiteres Negativmerkmal, gerade für die ältere Bevölkerung des größten Wohngebiets der Stadt. Das will Christian Donner nicht hinnehmen und macht aus der Not eine Tugend: „Nachdem sich die Sparkasse Muldental inzwischen gänzlich von ihrem eigenen Anspruch auf Kundennähe und regionale Präsenz verabschiedet hat, möchten wir, in dem uns möglichen Rahmen, die nunmehr fehlende Möglichkeit der Bargeldversorgung in Grimma-Süd, versuchen etwas abzumildern. Ab 07. März werden wir auf Wunsch unseren Kunden die Möglichkeit anbieten, sich in gewissem Umfang bei uns durch EC-Cash Zahlung mit EC-Karte und Geheimzahl mit Bargeld zu versorgen. Dieses Angebot richtet sich natürlich in erster Linie an den älteren Teil unserer Bevölkerung, welcher oftmals nicht mehr so mobil ist und von Banken und Sparkassen durch Filialschließungen leider immer mehr auf das Abstellgleis geschoben wird. Da die Bargeldauszahlungen in einem Einzelhandelsgeschäft naturgemäß nur in einem gewissen Umfang möglich sind, hoffe ich möglichst noch einige Nachahmer zu finden, um dem vorhandenen Bedarf möglichst gerecht zu werden. Kopieren und nachmachen erwünscht!“ So ist die Bargeldversorgung zumindest mit einer Notversorgung über die Lindenapotheke gesichert.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here