Feuer in der Kreuzstraße: Brandursache geklärt

0
3599
Fotos: privat/Sören Müller

Grimma. Wie berichtet kam es gestern in der Kreuzstraße zu einem Wohnungsbrand. Nun steht die Brandursache fest.

„Die aktuelle Witterung und das Temperaturgefälle der letzten Tage verführt bestimmt einige Leute, ihren Kamin in Gang zu setzen. Das Wärmebedürfnis sollte jedoch nicht die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen aus dem Blick geraten lassen.“ mahnt die Polizeidirektion Leipzig.

Dazu zähle auch, den Korb mit dem Feuerholz nicht direkt neben dem Kamin zu deponieren. Das Missachten dieser Grundregel wurde wohl dem 61-jährigen Grimmaer zum Verhängnis. Nachdem er das Kaminfeuer entzündet hatte, fiel ihm ein brennendes Holzstück in den nebenstehenden Korb und das darin lagernde Feuerholz ging augenblicklich in Flammen auf. Der Mann verlor alsbald die Kontrolle über das Feuer und flüchtete aus dem Einfamilienhaus.

Anzeige

Der Brand breitete sich auf die Inneneinrichtung aus und führte zu einer starken Qualmentwicklung. Die Grimmaer und Hohnstädter Feuerwehrkameraden, die – von einer Nachbarin des 61-Jährigen alarmiert – mit fünf Fahrzeugen anrückten, konnte das Feuer zum Glück noch vor dem drohenden Übergreifen auf eines der angrenzenden Gebäude löschen. Dies war schon deshalb problematisch, weil der Qualm sehr dicht und der Brandort somit kaum begehbar war. Der 61-Jährige wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht. Wie hoch der Sachschaden genau ist, kann bisher noch nicht beziffert werden. Fotos: Sören Müller

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here