Positive Bilanz zur Verkehrssicherheitsaktion „Die Schule hat begonnen!“

0
96
Foto: pixabay

Sachsen. Die sächsische Polizei zieht nach Ende der dreiwöchigen Aktion „Die Schule hat begonnen!“ eine überwiegend positive Bilanz.

Ein Großteil der Fahrzeugführer hielt sich an die geltenden Temporegeln. Bei den sachsenweit 1.027 Kontrollen vor Grundschulen sind insgesamt 1.998 Verwarnungs- und 118 Bußgelder wegen Geschwindigkeitsüberschreitung verhängt worden. Der gemessene Spitzenwert lag bei Tempo 72 in einer 30er-Zone.

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller: „Wichtig ist es, die Sicherheit auf den Straßen dauerhaft zu gewährleisten. Das gilt umso mehr für die sensiblen Bereiche, in denen unsere Kinder unterwegs sind. Die Kontrollaktion richtet sich nicht nur gegen potentielle Raser, sie führt den Verkehrsteilnehmern die Gefahren vor Augen und unterstützt dabei, Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr weiter zu etablieren.

Anzeige

Die Verkehrssicherheitskampagne „Die Schule hat begonnen!“ lief vom 13. bis zum 31. August. Den offiziellen Auftakt hatte Innenstaatssekretär Prof. Dr. Günther Schneider gemeinsam mit der Polizeidirektion Dresden auf dem historischen Marktplatz in Pirna eingeläutet. Für die Kinder gab es dabei eine Puppenbühne und die Poldi-Live-Figur vor Ort. In der Woche vom 17. bis zum 23. September 2018 läuft die europaweite Verkehrssicherheitsaktion zum Thema „Ablenkung am Steuer“. An ihr wird sich auch die sächsische Polizei beteiligen.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here