Zwei Brände in zwei Nächten

0
1540

Klinga. Kurz vor 4 Uhr am Samstagmorgen rückten die Feuerwehren aus Parthenstein und Naunhof in die Siedlung nach Klinga aus, ähnlich wie in der vorangegangenen Nacht.

Um 03.45 Uhr alarmierte die Leitstelle die Einsatzkräfte wegen eines Flächenbrandes. Eine Anwohnerin hatte in der Nacht Brandgeruch bemerkt und gemeldet. „Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte es auf einem als Ablagefläche genutzten, baumbestandenen Grundstück am Ende der Klingaer Siedlung. Neben Baumaterialresten und einem Container war dort vor allem Holz gelagert worden.“ heißt es seitens der Klingaer Feuerwehr. Der Brand konnte durch mehrere Truppseingedämmt und letztendlich gelöscht werden.

Anzeige
Foto: FFW Klinga

Ähnliches ereignete sich schon in der Nacht zum Freitag, im Amselweg waren es allerdings Holzstapel die brannten. Dort hatte eine aufmerksame Nachbarin das Feuer bemerkt und die Grundstückseigentümer informiert. „Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Holzstapel auf voller Länge in Flammen, das Feuer drohte auch auf benachbarte Nebengebäude überzugreifen. Nach Erkundung der Einsatzstelle wurde mit mehreren Angriffstrupps der Brand von allen Seiten abgelöscht, der Holzstapel abgetragen und nach verbliebenen Glutnestern untersucht.

In der Nacht zum Freitag brannten Holzstapel Foto: FFW Klinga

In beiden Fällen ermittelt nun die Polizei zur Brandursache, Brandstiftung kann derzeit jedenfalls nicht ausgeschlossen werden.

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here