Traurige Gewissheit: 18-Jährige nach Unfall in Klinik verstorben

0
19556
Der Audi wurde durch den Zusammenstoß schwer beschädigt. Die 19-Jährige Beifahrerin verstarb in einer Klinik. Foto: Sören Müller

Grimma. Bei dem schweren Unfall am Sonntag wurden mehrere Menschen schwer verletzt, eine 18-Jährige so schwer dass sie in aktuter Lebensgefahr schwebte.

Wie berichtet war eine 50 Jahre alte Autofahrerin mit ihrem Audi A3 auf der Leipziger Straße in Richtung Grethen unterwegs. Sie hatte die Vorfahrt eines Mercedes Vito, der auf der Umgehungsstraße in Richtung Großbardau unterwegs war missachtet und einen schweren Unfall auf der Kreuzung auf der die Ampeln nach einen technischen Defekt ausgefallen waren, verursacht.

Die 18- Jährige Beifahrerin des Audi musste noch vor Ort durch Ersthelfer, die beherzt alle Insassen aus den Fahrzeugwracks befreiten, und durch Notärzte, Rettungssanitätern und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grimma reanimiert werden.

Anzeige
Die schwer verletzte Beifahrerin des Audi musste in eine Klinik geflogen werden. Sie erlag in der Nacht ihren schweren Verletzungen Foto: Sören Müller

Trotz der schweren Verletzungen konnten die Helfer die junge Frau stabilisieren und in ein Krankenhaus per Rettungshubschrauber fliegen. Sie wurde sofort notoperiert, erlag jedoch in der Nacht ihren schweren Verletzungen. Die 35-Jährige Fahrerin des Mercedes, sowie die Fahrerin des Audis wurden schwer verletzt. Ein fünf Jahre alter Junge, der im Mercedes saß, erlitt laut Polizeiangaben leichte Verletzungen.

Auch der Mercedes wurde schwer beschädigt. Beide Insassen wurden verletzt. Foto: Sören Müller

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here