„Grimma nimmt Platz“ – Diakonie-Freiwilligenzentrale lädt zum Essen ein

Symbolbild/pixabay

Grimma. Am Dienstag, den 8. Mai, verwandelt sich der Grimmaer Marktplatz in eine große Tafel.

Die Diakonie-Freiwilligenzentrale (FWZ) lädt hier alle Interessierten zum Mittagessen ein. Von 11.30 bis 13:30 Uhr wird es Kaffee und Suppe geben – ausgeteilt von bekannten Grimmaerinnen und Grimmaern wie Oberbürgermeister Matthias Berger, Pfarrer Torsten Merkel, Diakonie-Geschäftsführer Harald Bieling und andere. Spenden sind willkommen. Auf dem Programm stehen außerdem Interviews mit Ehrenamtlichen, Gespräche und Informationen über die Arbeit der FWZ.

„Grimma nimmt Platz“ ist eine Aktion im Rahmen der Haus- und Straßensammlung der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens zur Unterstützung der Freiwilligenzentralen im Freistaat. Die FWZ mit Sitz in Grimma und Zweigstellen in der Region möchte diese Möglichkeit nutzen, um über ihre Projekte zu berichten, neue Freiwillige zu gewinnen und Spendengelder für die Aktion einzuwerben. Diese werden der FWZ und damit Vereinen, Initiativen in der Stadt und Region zu Gute kommen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Rathaus statt. Die Aktion „Grimma nimmt Platz“ wird freundlich unterstützt von der Diakos Service Gesellschaft Grimma mbH, der Marktfleischerei Keller Grimma, der Bäckerei & Konditorei Haferkorn Grimma und der Fleischerei Döring Großbothen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here