Sperrung der Wurzener Straße greift ab 2. Mai

0
465
Foto: pixabay

Grimma. Die Arbeiten an der Trinkwasserleitung in der Wurzener Straße, Bundesstraße 107, in Grimma haben zwar schon begonnen, laut Straßenverkehrsamt kommt es allerdings erst ab Mittwoch, 2. Mai, zur Vollsperrung.

Die Straße bleibt zwischen der Kreuzung Wurzener Straße/Nerchauer Straße (S 11) und dem Kreisverkehr voll gesperrt, wobei der Knoten B 107 Wurzener Straße/Grimmaer Wiesenstraße und Oberwerder die ganze Zeit erreichbar bleibt. Somit ist eine Zufahrt zu den Gewerbetreibenden im Bereich Oberwerder während der Baumaßnahme gewährleistet.

Die Umleitung ist über die Leipziger Straße und Umgehungstraße B107n ausgeschildert. Aufgrund der Erfahrungen aus der Baumaßnahme vom letzten Jahr, wird aus Richtung Ortsumgehung die Beiersdorfer Straße während der Bauarbeiten stadteinwärts für LKWs gesperrt.  Der Netto-Einkaufmarkt ist nur über die Wasserturmstraße erreichbar. Die Bushaltestellen in der Wurzener Straße und Schillerstraße werden im gesamten Bauzeitraum in die Wasserturmstraße verlegt. Die Buslinie 693 hält in der Hengstbergstraße.

Anzeige

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) wird die Straße sanieren; parallel dazu lässt der Versorgungsverband Grimma-Geithain (VVGG) die Trinkwasserleitung erneuern. Es handelt sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme des LASuV und der Kommunalen Wasserwerke Grimma-Geithain (KWW). Es baut die Firma Reif Baugesellschaft mbH & Co. KG aus Schkeuditz, die sich in der öffentlichen Ausschreibung durchgesetzt hatte. Die Anwohner und Verkehrsteilnehmer müssen sich voraussichtlich bis Ende September 2018 auf Behinderungen einstellen.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here