Schulcup Volleyball

0
108
Symbolbild/pixabay

Grimma. Der Schulcup Volleyball ist eine Veranstaltung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus. Der 10. Schulcup Volleyball findet am 18. April 2018 in der Muldentalhalle Grimma statt. Startberechtigt an diesem sachsenweiten Wettbewerb sind Schulmannschaften aller Berufsbildender Schulen.

Porträts der teilnehmenden Schulen:
Einige Angaben zum Team WK IV Volleyball Sportgymnasium Dresden: Das Team setzt sich aus Schülern der 5., 6. und 7. Klasse zusammen. Vier von ihnen waren im vergangenem Jahr bereits Landessieger der WK IV und konnten dann sogar die Deutsche Schulmeisterschaft der U15 in Bad Blankenburg dieser WK gewinnen. Die Jungs spielen in Dresden beim VC Dresden und 2 von ihnen wurden mit dem Team der U14 Deutscher Meister.

- Anzeige -

Das Gymnasium „Am Sandberg“ befindet sich in Wilkau-Haßlau, einer Stadt unmittelbar bei Zwickau. Wir sind eine Schule mit sehr vielen sportlichen Aktivitäten für insgesamt ca. 550 Schüler. Volleyball gehört  schon seit Jahrzehnten zu den favorisierten Sportarten unserer Schüler. Trainiert wird hauptsächlich im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften, da wir in der Stadt bzw. auch in der unmittelbaren Umgebung keine entsprechenden Volleyballvereine haben. Für uns ist es deshalb immer ein großer Erfolg, uns mit einer Mannschaft für das sächsische Landesfinale zu qualifizieren, was uns bereits mehrfach gelungen ist. Unser größter Erfolg war die Teilnahme am Bundesfinale in Berlin 2014. Die jetzige Mannschaft der WK IV (5.-7. Klasse) besteht aus 6 Mädchen, davon zwei Volleyballerinnen, ergänzt durch eine Handballerin, zwei Turnerinnen und eine Leichtathletin. Aber alle zusammen haben Freude am Volleyballspiel und freuen sich auf das Turnier.

BSZ Schneeberg/Schwarzenberg: Im November 2016 ist die Schule als einziges BSZ Sachsens mit dem Gütesiegel „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet worden.

- Anzeige -

Volleyball – Jungs nehmen zum 3.mal in Folge am Landesfinale in Grimma teil. Nach 2017 sind wir in diesem Jahr wiederum mit den Mädchen und Jungs gemeinsam beim Landesfinale dabei. Die Mädchen setzten sich beim Turnier in Limbach-Oberfrohna (Regionalfinale – 8 Mannschaften) souverän durch und siegten ohne einen Satzverlust. Auch im Beachvolleyball sind die Schüler sehr erfolgreich. Beim Turnier in Schneeberg stellen wir seit Jahren über 50% aller Teilnehmer in der Abiturstufe und belegten immer Medaillenplätze.

Volleyballmannschaft des BSZ „Julius Weisbach“ Freiberg: Die Spielerinnen der Volleyballschulmannschaft des BSZ „Julius Weisbach“ Freiberg wollen in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge den BBS-Schulcup-Sachsen gewinnen. Dies ist bis jetzt noch keiner Schule gelungen. Beflügelt von ihren neuen Trikots, welche von der Firma „Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser“ in der Person von Lars Eppendorfer (Bauherrenfachberater) gesponsert wurden, wollen sie an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen.​

- Anzeige -

Das Goethe Gymnasium Auerbach: Alle Spieler trainieren beim VSV Göltzschtal in der neuen Dreifeld – Schloss – Arena von Auerbach im Vogtland, die ihr Oberbürgermeister und Vierschanzentourneesieger Manfred Deckert in den letzten 2 Jahren errichten ließ. Dort trainieren auch die einzelnen Jugendteams und auch viele Schüler aus dem in diesem Jahr 120 Jahre alt werdenden ehrwürdigen Goethe-Gymnasium in Auerbach. Dort werden knapp 600 Schüler unterrichtet. In den dortigen zwei Schulturnhallen beginnen die Anfänger mit dem Volleyball „Ein X Eins“. Erst kurz vor den Osterferien war der VSV Göltzschtal Gastgeber für die Sachsenmeisterschaften in der AK U14 ml. – dort waren alle Jungs aus der Landesfinalmannschaft, unter anderen. beteiligt und belegten im Achterfeld Platz 6. Trainiert und betreut wurde und wird das Team von Jonas Lange und Ralf Lange.

Die teilnehmende Männermannschaft des BSZ 1 Leipzig ist der Regionalsieger Leipzig. Durch den Sieg beim 15. Azubicup im Volleyball am 6.3.2018 in der Leipziger Ernst-Grube-Halle hat sich die Männermannschaft vom BSZ 1 Leipzig für das Landesfinale in Grimma qualifiziert. Das BSZ 1 Leipzig ist eine berufliche Schule mit dem Schwerpunt für Wirtschafts- und Verwaltungsberufe. Die Schule hat eine aktive Volleyball-AG.

- Anzeige -

BSZ Grimma: Im vergangenen Jahr gelang es der Mannschaft, die Silbermedaille zu holen. Dieses Jahr will die Schule um den 1. Platz kämpfen. Dafür sei das Team stark aufgestellt, da über den Zeitraum der letzten drei Jahre eine gut trainierte Mannschaft geformt werden konnte. „Für einige unserer Spielerinnen wird es der letzte Einsatz für das BSZ Grimma; im Sommer verlassen sie unsere Schule mit dem erfolgreich erlangten Abitur bzw. als „Staatlich geprüfter Erzieher“. Das betrifft auf einen Schlag gleich sieben Spielerinnen! Da gilt es, im kommenden Schuljahr Ersatz zu finden und die Mannschaft neu aufzubauen. Ich als Trainerin wünsche meinen Mädchen viel Erfolg für das Turnier, Kraft und auch viel Spaß!“ so Anne-Kathrin Schaefer.

Goethe-Mädchen siegen in Kamenz:  Im Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ trafen sich jetzt die besten Schulteams aus Ostsachsen zum Regionalfinale im Volleyball der WK IV (5.-7.Klasse). Dabei stehen sich in dieser Altersklasse lediglich 3 Spieler auf einem 6x6m großen Spielfeld gegenüber. Das Mädchenteam des Bischofswerdaer Goethe-Gymnasiums setzte sich dabei gegen drei Gymnasien aus Ostsachsen durch. Das Foucault-Gymnasium Hoyerswerda wurde klar mit 2:0 Sätzen besiegt.  In den Spielen gegen das Curie-Gymnasium Görlitz und das Weise-Gymnasium Zittau ging es jeweils in den 3. Satz. In beiden Tie-Breaks behielten die Schiebocker Mädels die Oberhand und siegten insgesamt mit 6:2 Sätzen. Damit hat sich das Goethe-Team für das sächsische Landesfinale am 19. April in Grimma qualifiziert. „Unser Jungen-Team hat sich keinesfalls unter Wert verkauft, belegte am Ende jedoch nur den 2.Platz. Das Weise-Gymnasium Zittau konnte klar mit 2:0 Sätzen besiegt werden. Das Spiel gegen die Oberschule Reichenbach (OL.) entwickelte sich jedoch zum Duell auf Augenhöhe. Nach dem ersten Satz standen noch alle Zeichen auf Sieg für Bischofswerda (25:17). Doch im zweiten Satz kippte das Spiel und die Schiebocker verloren mit 15:25. Also musste die Entscheidung im Tie-Break fallen und der ging mit 16:14 an Reichenbach. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Sieger in diesem Turnier.“ so Th. Zumpe.

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Gesetztesentwurf zur Neureglung im Feuerwehrwesen vorgestellt

Sachsen. Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat dem Kabinett am Dienstag in Dresden den Entwurf einer Novelle des Sächsischen Gesetzes über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz (SächsBRKG) vorgestellt.Der Entwurf wurde zur Anhörung freigegeben. In...

Aktuelle Straßensperrungen Stand: 18.09.2018

Landkreis Leipzig. Aktuelle StraßensperrungenRegion Störmthal/Großpösna - Güldengossa, Auenhainer Straße (bis 31.12.2018, 18:00 Uhr)  Vollsperrung der Ortslage Güldengossa wegen Straßenbauarbeiten. Eine Umleitung ist ausgewiesen.Region Frohburg/Borna/Groitzsch - Narsdorf, Untere Dorfstraße (bis 01.11.2018, 18:00 Uhr) Vollsperrung wegen Straßenausbauarbeiten. - Tautenhain, Tautenhainer...

Signalprobe am Chemiestandort Böhlen

Böhlen. Das am Chemiestandort Böhlen errichtete sirenengestützte Warnsystem ermöglicht die rechtzeitige Warnung und Alarmierung der Menschen und Einrichtungen bei möglichen Gefahrstoffausbreitungen.Dazu wurden 16 elektronische Sirenen in den Gemeinden Böhlen, Rötha, Neukieritzsch und Zwenkau installiert....

Förderung bewilligt: Neuer Parkplatz am Rittergut

Kahnsdorf/Neukieritzsch. Die Landesdirektion Sachsen hat der Gemeinde Neukieritzsch Fördermittel für die Errichtung eines unentgeltlichen Parkplatzes am Rittergut Kahnsdorf in der Gemeinde Neukieritzsch bewilligt.Das Vorhaben wird mit einem Zuschuss in Höhe von 311.927 Euro durch...

Floorball, Bundesliga, Damen: Die Piranhhas kommen

Grimma/Hamburg. Am kommenden Sonntag startet sie endlich – die neue Saison in der 1. Floorball-Bundesliga der Damen.Mit den Dragons Bonn kommt eine spielstarke Mannschaft hinzu, gegen die die MFBC-Damen zuletzt im Pokalfinale in Berlin...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here