Oberbürgermeister Röglin: Das ist kriminelle Gewalt

0
640
Symbolbild/pixabay

Wurzen. Der Oberbürgermeister der Stadt Wurzen verurteilt den gewaltsamen Übergriff auf zwei Gaststätten (Wir hatten berichtet).

Diese Anschläge auf die beiden Lokale in der Wurzener Innenstadt sind an Brutalität nicht zu überbieten. Sämtliche Scheiben zerstört. Der zusätzliche Einsatz von vermutlich Buttersäure macht eine Nutzung über einen längeren Zeitraum unmöglich. Ohne mich an Spekulationen zu den Tätern beteiligen zu wollen, sind derartige Aktionen weder ein Protest noch eine Meinungsäußerung. Das ist ganz simpel kriminelle Gewalt“, äußert sich Oberbürgermeister Jörg Röglin.

Er selbst habe sofort Kontakt mit den Gewerbetreibenden aufgenommen und die Unterstützung der Stadtverwaltung bei der Beseitigung der Schäden zugesichert. In der Nacht zum Freitag haben bislang unbekannte Täter die Scheiben der Einrichtungen zerstört und eine ätzende, stinkende Flüssigkeit in die Innenräume gespritzt. Die Inhaber sind Vorstandsmitglieder des Neuen Forums für Wurzen, ein Verein, der sehr kritische Ansichten zur derzeitigen Asylpolitik vertritt. Es wird daher nicht ausgeschlossen, dass die Angriffe politisch motiviert sind. „Sollte es so sein, haben die Täter der politischen Kultur in unserer Stadt einen Bärendienst erwiesen. Wir sollten sehr schnell in der Lage sein, die unterschiedlichen Meinungen zum Thema Asyl und zum gesellschaftlichen Wandel generell auf erwachsene Weise zu diskutieren. Nur wenn wir uns mit den Ansichten des anderen respektvoll auseinandersetzen und Hetze sowie Gewalt als Diskussionsmittel Tabu sind, können wir miteinander Lösungen finden“, sagt Jörg Röglin. Im Mai soll es eine Bürgerversammlung in Wurzen geben, in der unter anderem die Gräben in der Bürgerschaft thematisiert werden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here