Ortsjubiläum: Großbardauer bauen auf helfende Hände

0
113
Foto: Stadt Grimma

Grimma/Großbardau. Im Jahre 1218 wandte sich der sächsische Markgraf Dietrich der Bedrängte mit einem Bittschreiben an die Kirche von „Parde“. 2018 ist es nun 800 Jahre her, als das Dorf Großbardau erstmals auf einem Schriftstück auftauchte. Vom 2. bis 10. Juni 2018 wird groß gefeiert.

Die Vorbereitungen können nur reibungslos laufen, wenn viele Menschen im Ort mitziehen und die Jubiläumssause unterstützen. Aktuell sammeln die Mitstreiterinnen der Arbeitsgruppe Kultur Preise für eine Tombola am 9. Juni. Die Organisatoren wenden sich an alle Unternehmen und Menschen, die Tombola mit Gutscheinen, Sach- und Geldspenden zu unterstützen.

- Anzeige -

Bis 20. April können die Preise in der Stadtinformation Grimma am Markt 23 abgegeben werden. Der Ablauf des Festumzuges am 10. Juni steht. Gerechnet wird mit 300 Darstellern. Noch werden Mitwirkende und Unterstützer gesucht. „Bis Anfang Mai muss alles klar sein“, so Festumzugsverantwortlicher Andreas Wittig. Auch die finanziellen Mittel müssen dann aufgetrieben sein, die man nicht aus dem Etat nehmen will, sondern mit Sponsorenhilfe zusammen bringen möchte.

Wer Fragen zum Festumzug hat, kann sich bei Andreas Wittig unter der Telefonnummer 0152/ 285 46767 melden. Für das begleitende Marktreiben werden noch Kunsthandwerker, regionale Händler und Handwerksfirmen, die sich bei der Jubiläumsfeier präsentieren möchten, gesucht. Entlang des Sportplatzweges soll es am Sonnabend, 9. Juni und Sonntag, 10. Juni eine Händler- und Handwerkerstraße geben. Alle, die mitmachen möchten, können sich bei Steffen Knoll unter der Telefonnummer 0177/ 36 27 722 oder per E-Mail unter Firma.Knoll@t-online.de melden.

- Anzeige -

Die Mitglieder des Festkomitees müssen dabei mit einem recht schmalen Budget auskommen und freuen sich deshalb über die zahlreichen Spenden. Die Bankverbindung lautet IBAN: DE53 8609 5484 5000 1961 28 – BIC: GEN0DEF1GMV – VR-Bank Muldental Grimma. Weitere Informationen auf www.grossbardau.de

Noch mehr Nachrichten

Symbolbild

Einbruchserie in Wurzen: „Barbara“ übernimmt Ermittlungen

Wurzen. Seit einigen Wochen ist für die Region Wurzen ein nicht unerheblicher Anstieg von Einbruchshandlungen in Wohnraum zu verzeichnen. Verglichen mit dem übrigen Zuständigkeitsgebiet der Polizeidirektion Leipzig, für welches der allgemeine Trend einen Rückgang der...

Grimma: Anhänger kracht in Gegenverkehr

Grimma. Am frühen Donnerstagnachmittag kam es auf der Umgehungsstraße zu einem folgenschweren Unfall. Der Fahrer eines Renault-Transporter samt Anhänger, welcher mit Holzbalken beladen war, war aus Richtung Großbardau kommend, zwischen den Abzweigen Leipziger Straße und...

Mutzschen.de online!

Mutzschen. Viel Arbeit hat es gekostet und entstanden ist eine moderne, informative Seite die wiederspiegelt wie lebendig der Grimmaer Ortsteil ist. Was ist los in Mutzschen - alle Neuigkeiten gibt es direkt auf der Startseite. ...

Weihnachtsmarkt um die Kirche Zschoppach am 30. November

Zschoppach. Am 30. November lädt Zschoppach zum Adventsmarkt unter den Linden ein. Um 15.00 Uhr zieht der Duft von Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln, Schokoladenäpfel, Zuckerwatte und Bratwurst vom Grill über den Hof der mächtigen Saalkirche. Kaffee,...

Ju & Me – Jugendliche Mentoren im ländlichen Raum gesucht

Bennewitz. Ju & Me geht Fragen nach, wie unsere Region für junge Menschen attraktiv bleiben kann oder wie Akteure und Akteurinnen in Entscheidungspositionen die Positionen von Jugendlichen besser erkennen und in ihre Arbeit integrieren...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here