Asylunterkunft: Frau erstochen

2
9234

Borna. In einem Bornaer Asylbewerberheim in der Witznitzer Werkstraße hat ein Syrer offenbar seine Frau am Sonntag erstochen.

Die Behörden hätten den Vorfall bislang, mit der Begründung, dass sich der Vorfall innerhalb der Unterkunft und familienintern abspielte, geheim gehalten. Laut Medieninformatation soll ein Mann aus Syrien seine Frau mit einem Messer erstochen haben. Zwei Kinder des Paares hätten die Tat demnach miterleben müssen. Die Kinder befänden sich jetzt in der Obhut des Jugendamtes.

- Anzeige -

Die Staatsanwaltschaft Leipzig bestätigte am Freitag den Vorfall. Der 33 Jährige Syrer hatte am Sonntag gegen 21 Uhr seine 24-Jährige Ehefrau angegriffen und so schwer verletzt, dass sie trotz intensiver Rettungsbemühungen verstarb. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Am Montag erfolgte die Anordnung der Untersuchungshaft, Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

 

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Muldentalkliniken können Chefarztstelle der Abteilung Innere Medizin erfolgreich besetzen

Wurzen. Der Klinikleitung ist ein nahtloser Übergang im Bereich der Abteilung Innere Medizin für das Krankenhaus Wurzen gelungen. Für den Chefarzt Dr. Claußnitzer, der das Krankenhaus Wurzen zum Jahresende verlassen wird, wurde mit Herrn Dr....

Grimma: Einbrecher steigen in Kantine ein

Grimma. Auf Snacks hatten es unbekannte Täter offenbar nicht abgesehen. In Grimma mussten die Mitarbeiter einer Kantine einen Einbruch in ihre Arbeitsstätte feststellen. Unbekannte waren anscheinend in der Nacht zum Donnerstag über eine baufällige Feuertreppe ins...
Symbolbild

Auf Heimweg überfallen – Polizei sucht Zeugen

Grimma. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Sachverhalt. Gegen 01:00 Uhr am 08. November kamen einem 26-Jährigen auf dem Nachhauseweg zwischen Wolfsgraben und Gerichtsweg zwei Männer entgegen. Als sie auf gleicher Höhe waren, ergriff einer...

Wie dreist kann man eigentlich sein? Spenden bei Einbruch im Tierheim geklaut!

Grimma/Schkortitz. Schämen sollten sich unbekannte Täter, die in der letzten Nacht ins Schkortitzer Tierheim eingebrochen sind. Der Schaden ist beträchtlich und wird seitens Tierheimleiterin Ricarda Höfer aktuell auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Sichtung der...

REWE Abholservice: So entgeht ihr beim Einkaufen den Weihnachtsstress

Grimma. Die Weihnachtsfeiertage rücken immer näher, damit aber auch der Weihnachtsstress beim Einkaufen. Der REWE in Grimma hat dafür eine clevere Lösung: Kunden können nämlich Einkäufe ganz bequem online bestellen und einfach im Markt abholen....
Anzeige

2 Kommentare

  1. Was bei uns in Deutschland geschieht wird immer bizarrer !Auch wenn ein Mord in einer Asylanten Unterkunft geschieht ist es ein Mord mehr in Deutschland . Ausgeführt von einem Menschen mit islamischem Glauben . Natürlich ist das auch ein “ Einzelfall “ ,aber die vielen Einzelfälle bilden ein Bild ab das zeigt was Männer mit diesem Glauben von Frauen halten und welche “ Wertschätzung „sie von ihnen haben !

  2. Das ist nur der Anfang! In nicht weiter ferne werden die deutschen lernen was ihre Regierung mit „Bunt“ meint! Die öffentliche Sicherheit ist schon längst Geschichte … Immer mehr Migranten kommen – täglich tausende … Und selbst der Familiennachzug besteht zu 80% nur aus jungen Männern! Ihr werdet euch bald umgucken – dummes Volk! Hauptsache mit dem Heiligenschein in den Untergang!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here