Finanzminister Dr. Haß: Steuererklärung wird einfacher

0
663
Symbolbild/pixabay

Sachsen. „Ab sofort wird die Abgabe der Einkommensteuererklärung deutlich leichter!“ informierte Finanzminister Dr. Matthias Haß am Mittwoch in Dresden.

Zur Steuererklärung ab 2017 seien keine Belege, wie beispielsweise Rechnungen, Spendenquittungen oder Steuerbescheinigungen, mehr einzureichen. Die Belege müssen aber auch künftig sorgfältig aufbewahrt werden. Die Finanzämter würden sie aber nur noch bei Bedarf anfordern. „Mit dem Verzicht auf die Abgabe der Belege reduzieren wir den Aufwand für die Bürgerinnen und Bürger. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung“, so Finanzminister Dr. Haß.

- Anzeige -

Bis Ende Februar übermitteln z.B. Arbeitgeber, Rentenstelle oder Versicherungen die steuerlich relevanten Daten an die Finanzämter. Sobald alle Steuerdaten im Finanzamt vorliegen, kann die Bearbeitung der Steuererklärung auch ohne Belege beginnen. Die ersten Steuerbescheide werden dann im März versandt.

Die im Finanzamt vorhandenen Steuerdaten können die Bürgerinnen und Bürger auch selbst nutzen. Das Ausfüllen der Erklärung wird so noch einfacher. Mit dem elektronischen Belegabruf (vorausgefüllte Steuererklärung) lassen sich die Daten per Mausklick direkt übernehmen. Dafür ist eine einmalige Registrierung erforderlich. Jeder Nutzer erhält dann über „Mein ELSTER“ (www.elster.de) einen kostenlosen, sicheren und papierlosen Zugang zum Finanzamt.

- Anzeige -

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Fristverlängerung für die Abgabe der Steuererklärung um zwei Monate. Davon profitieren alle, die ihre Einkommensteuererklärung bei „Mein ELSTER“ oder mit elektronischem Zertifikat abgeben. Wer diese Möglichkeit nutzt, hat bis 31. Juli 2018 Zeit. Sofern die Steuererklärung durch einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein erstellt wird, endet die Frist erst am 31. Dezember 2018.

Die Fachleute vom Info-Telefon der sächsischen Finanzämter beantworten hierzu gerne allgemeine Fragen. Das Info-Telefon ist erreichbar unter der Rufnummer 0351 7999 7888 (Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr; es gilt der Tarif für Anrufe in das deutsche Festnetz).

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

25 Jahre Wohngebiet Kleegasse Wurzen wird gefeiert

Wurzen. Das Wohngebiet Kleegasse in Wurzen feiert am Samstag den 21.09.2019 sein 25 Jähriges Bestehen mit einem Nachbarschaftsfest.Zur Feier treffen sich die Anwohner aller Altersklassen zu einem abendlichen Zusammensein im Wohngebiet. Mit Musik und...

Von einer entfesselten Mulde bis zu den Felsen in der Brandung

Grimma. Hochwässer in der Umgebung von Flüssen beeinflussen den Menschen stark.Insbesondere die Muldehochwässer in den Jahren 2002 und 2013 haben dieses Naturereignis wieder verstärkt in den Fokus und das Bewusstsein der Bevölkerung gerückt. Im...

Kinderparadies sucht Vollzeitkraft (m/w/d)

Grimma. Das Kinderparadies Grimma sucht ab sofort Verstärkung für sein Team.Wenn du teamfähig bist und im Umgang mit unseren Gästen ein gepflegtes Auftreten und eine gute Kommunikationsfähigkeit besitzt, dann bewirb dich jetzt bei uns....

Sieg im Harz und immer weiter in den Norden

Wernigerode/Grimma. Die erst Duftmarke für die Saison ist gesetzt.Die MFBC-Damen konnte beim Auftakt in Wernigerode schon ihren Matchplan weitestgehend umsetzen. Dabei gab es auch etwas Unsicherheit darüber, welche Spielstärke die Gastgeberinnen auf das Parkett...

Aktuelle Straßensperrungen im Landkreis 16.09.2019

Landkreis Leipzig. Aktuelle Straßensperrungen.Region Böhlen/Espenhain/Zwenkau/Markkleeberg - Markkleeberg, Friedrich-Ebert-Straße zw. Energiestraße und Friedrich-Ebert-Straße 56 sowie teilweise Parkstraße bis Einmündung Im Lumbsch (bis 11.10.2019 ) Vollsperrung, Austausch Mischwasserkanal und Trinkwasserleitung -  K 7960 außerorts + innerorts, Ab Schkeitbar...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here