Kabelklau

0
477
Foto: pixabay

Grimma. An zwei Stellen zerschnitten Langfinger den Maschendrahtzaun, der das Firmengelände einer Speditionsfirma umschloss.

So gelang es ihnen, auf das Gelände zu gelangen, schließlich hatten sie es auf das dort gelagerte Kupferkabel abgesehen. Gleich mehrere Trommeln und eine Vielzahl an zusammengerollten Stücken legten sie zum Abtransport bereit.

Doch zum Abtransport kamen sie nicht mehr, ganz offenbar wurden sie gestört
und flüchteten. Der Speditionsinhaber (51) informierte die Polizei, die nun wegen
Sachbeschädigung (Schaden: 3.000 Euro), aber auch wegen versuchten Diebstahls im
besonders schweren Fall ermittelt.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here