Zwei Märkte und ein verkaufsoffener Sonntag

0
1305

Grimma. Am Wochenende locken der Martinimarkt in der Klosterkirche und die Produktschau im PEP-Einkaufszentrum wieder zahlreiche Gäste nach Grimma. Am 08. November dürfen alle Geschäfte von 13.00 bis 18.00 Uhr öffnen. Es ist verkaufsoffener Sonntag. Egal ob im Prima-Einkaufs-Park, im Obi-Markt oder in der Altstadt – das Wochenende lädt zum Bummeln, Schauen und Genießen ein. Nicht verpassen sollten Liebhaber besonderer Geschenkideen den Martinimarkt. Über 40 Kunsthandwerker aus der Region bieten ihre Kreationen in der Grimmaer Klosterkirche feil. Am 07. und 08. November zwischen 10.00 und 18.00 Uhr haben Besucher viel Raum und Zeit für Gespräche mit den Künstlern und Handwerkern, Zeit zum Schauen, Auswählen und Kaufen. Modedesigner, Schmuckgestalter, Filzerinnen, Papiermacherin, Buchdrucker, Grafikerinnen, Zinngießer, Klöpplerinnen, Textilgestalter, Kalligraphen, Töpfer, Sandsteinwerkstatt, Keramikerinnen, Holzbildhauer und eine Blaudruckerin sind in diesem Jahr dabei. Zur Stärkung wird so mancher Leckerbissen geboten. Im rustikalen Ambiente der historischen Kirche sorgen Musiker für Kurzweil.Das Augenmerk der Kunden soll wieder auf die Produkte aus der Region gelenkt werden. Unter dem Motto „Qualität von hier“ möchten die Aussteller der 18. Muldentaler Produktschau, die Besucher von ihren Produkten an drei Tagen überzeugen. Im Gegensatz zur Globalisierung steht der Trend der Nachfrage nach regionalen Produkten im Fokus der diesjährigen Schau vom 06. bis zum 08. November im PEP – Prima Einkaufspark auf den Gerichtswiesen in Grimma. Die 70 Austeller geben gern Auskünfte über die Herstellung und locken mit regionalspezifischen Verarbeitungsverfahren oder Rezepturen. Öffnungszeiten: Freitag: 10.00 – 20.00 Uhr, Sonnabend, 07.11.: 09.00 – 18.00 Uhr. Sonntag: 13.00 bis 18.00 Uhr.

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here