Tatort: Friedhof

0
1149

Wurzen. Dreist nutzte ein Dieb die Gelegenheit, während sich eine 76-Jährige auf dem Wurzener Friedhof um die Gräber von Angehörigen kümmerte. Er stahl aus dem Korb ihres Fahrrads, das sie in Sichtweite abgestellt hatte, die Handtasche. Nur einmal und kurz war sie mit einer Gießkanne vom Grab weggegangen, diesen Moment musste der Langfinger genutzt haben. Sie selbst habe niemanden gesehen. So stellte sie erst ca. eine Stunde später das Fehlen ihrer Handtasche fest. Daraufhin erstattete sie bei der Polizei Anzeige und beschrieb die abhanden gekommenen Gegenstände folgendermaßen: Es handelte sich um eine Handtasche aus beigem Stoff, die vorn und seitlich je zwei kleine Reißverschlusstaschen hatte. In der Handtasche befand sich die bunte Geldbörse samt einem dreistelligen Geldbetrag, den Personalausweis, der Krankenkassenkarte, einer Bahncard, einer EC-Karte und Schlüsseln. Die Geldbörse selbst sah bunt aus, mit schwarz-rot-gelben Ecken und orangefarbenem Innenfutter. Den Stehlschaden bezifferte die Dame auf Nachfragen auf ca. 400 Euro. So hat die Polizei die Ermittlungen wegen Diebstahl aufgenommen.

Quelle: PD Leipzig

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here