Was macht man im Sommer mit 21 Böllern?

0
883

Wurzen. Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit bemerkte die Besatzung eines Funkstreifenwagens, wie sich gestern zwei männliche Personen in der Goethestraße aus dem Staub machten und auf einen Hinterhof abbogen. Die Beamten entschlossen sich zu einer Personenkontrolle. Es handelte sich um einen 16- und einen 29-Jährigen. Bei dem 16-Jährigen wurden in der Gürteltasche 21 Böller ohne jegliche Kennzeichnung festgestellt und waren mittels eines Klebebandes umwickelt. Eine plausible Antwort auf die Frage, was er damit bezweckt und warum er diese Böller mit dem Klebeband mit sich führte, gab es nicht. Daraufhin wurden die Böller sichergestellt. Anschließend wurden die Beiden nach der routinemäßigen Fahndungsüberprüfung vor Ort entlassen. In der Nähe befindliche Zigarettenautomaten wurden vorsichtshalber kontrolliert. Es gab keine Feststellungen dass einer angegriffen wurde.

Quelle: PD Leipzig

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here