Mischling Lolita sucht neues Zuhause

0
1633

Mein Name ist Lolita. Ich bin weiblich, gechipt, kastriert und ca. 2012 geboren.Ich bin circa 55cm groß. Ich warte seit dem August 2013 auf ein neues Zuhause.

Das sagen meine betreuer über mich:

Lolita kam gemeinsam mit Mama Lola zu uns, wo sie in Ruhe Lolitas Welpen aufziehen konnten. Sie stammt aus dem Raum Brandenburg, wo einem eigentlich tierlieben Mann mit einem Dutzend Hunde auf dem Hof schlicht alles über den Kopf wuchs.So wurde ein Großteil der Hunde deutschlandweit verteilt, um zu helfen. Lolita, viel zu jung, um Mutter zu werden, wurde es mit noch nicht mal einem Jahr.Da sie unsicher war und Lola als Amme fungierte, übernahme wir die selbstbewusste Mutter gleich mit. Alle Welpen nebst Lola sind in der Zwischenzeit vermittelt, nur Lolita sucht noch. In der Kindheit nicht viel gelernt, in der Jugend mit der Welpenaufzucht überfordert.Trotz ihrer Unsicherheiten ist Lolita ein absolutes Temperamentsbündel und sehr agil.Sie mag Menschen, zeigt das aber erst beim Ausführen, hinter Gitter präsentiert sie sich nicht vorteilhaft.Auch wenn sie eine schnell lernende Hündin ist, welche Regeln, werden sie konsequent eingehalten, sehr gut akzeptiert, stresst sie der Tierheimalltag und es fehlt an genügend Zeit, Lolita das zu geben, was sie braucht.Ausreichend Auslastung im sportlichen und auch in Ausbildungsbereichen, die nötige Ruhe, alles zu verdauen und die Geborgenheit, sicher im eigenen Zuhause angekommen zu sein.

Anzeige

Sie ist anhänglich und verschmust, lernwillig und stets aufmerksam, wachsam und trotzdem gut korrigierbar.Manche Menschen verbellt sie in für sie überraschenden Momenten, an anderen Tagen geht sie problemlos mit Ihnen spazieren.

Andere Tiere sollten nicht im neuen Haushalt sein, Kinder standfest, nach Möglichkeit das Zusammenleben mit Hunden schon kennen.Die Bereitschaft, mit Lolita eine Hundeschule zu besuchen, wird vorrausgesetzt.Seit Lolas Auszug läuft sie problemlos in einer Rüdengruppe, auch ein ganz kleiner ist dabei.Lolita könnte gut als Zweithund zu einem ausgeglichenen Rüden umziehen, von dessen Ruhe sie profitieren kann.Hündinnen sollten nicht im neuen Zuhause sein. Ein Haus mit Garten, welcher gut und sicher eingezäunt ist, wäre ideal.Allerdings wär bei ausreichend Bewegung auch Wohnungshaltung denkbar.In eingezäunten Freiläufen sollte sie nicht allein zurück gelassen werden, da sie aus einem Rudel stammt, was bei langeweile durchaus Zäune überwunden hat.

Kontakt:
TSV Muldental e.V.
Tierheim Schkortitz
tsv-mt@gmx.de
0162-3049849

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here