Gute Polizeiarbeit – Zugedröhntes Einbruchsduo geschnappt

0
1660

Brandis OT Beucha. Während einer Anzeigenaufnahme im Waldweg am Montag durch Polizeibeamte des Reviers Grimma wurde bekannt, dass bei einem versuchten Einbruch in den Kletterwald Albrechtshain durch den Geschädigten in unmittelbarer Nähe zwei Personen (1 x männlich, 1 x weiblich) mit einem Motorrad festgestellt wurden, die widersprüchliche Angaben zu ihrem Aufenthalt am Vereinsgebäude machten. Zum Zeitpunkt des Eintreffens der Beamten waren diese nicht mehr vor Ort. Noch während der Ermittlungen nahmen die Beamten ein Motorrad wahr, dass gerade aus den nahegelegenen Wald gefahren kam. Über Funk wurden weitere Unterstützungskräfte angefordert, so dass durch eine Streifenwagenbesatzung auf dem Waldweg im Ortsteil Beucha das besagte Motorrad am Straßenrand aufgefunden wurde. Der Schlüssel steckte noch, der Motor war noch warm. Die Beamten entdeckten die beiden Personen in der Nähe. Sie versuchten sich zu verstecken. Bei der durchgeführten Identitätsfeststellung wurde bekannt, dass es sich um eine 23-jährige Frau und einen 35-jährigen Mann handelte. Während der polizeilichen Maßnahmen konnte in der Geldbörse der 23-jährigen Frau ein Tütchen mit kristalliner Substanz (Crystal) sichergestellt werden. Außerdem hatte sie noch eine 0,5 Liter Flasche Cola bei sich. In dieser Flasche befand sich eine zähflüssige Masse. Hierbei soll es sich um Liquid Ectasy handeln. Auch diese Flasche wurde sichergestellt. Der 35-jährige Mann wurde ebenfalls überprüft. Bei ihm wurden Gegenstände aufgefunden, die im Zusammenhang mit dem versuchten Einbruch in das Vereinsgebäude stehen. Außerdem ist er nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis. Bei der Überprüfung des Motorrades wurde ersichtlich, dass die Fahrzeugidentifizierungsnummer herausgefräßt und das Kennzeichen nicht auf dieses Motorrad zugelassen war. Ein durchgeführter Drugwipetest ergab, dass der 35-Jährige unter Einfluss von Amphetaminen stand. Die erforderlichen Maßnahmen gegen die Tatverdächtigten wurden durch die Beamten eingeleitet. Bei der 23-jährigen Frau stellte sich bei den routinemäßigen Fahndungsüberprüfungen heraus, dass gegen sie ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Daraufhin wurde die Frau festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here