Suppe satt wieder für einen guten Zweck – „Grimma nimmt Platz“

Diakonie lädt auf dem Markt zum Essen ein und bittet um Spenden

0
3411
Foto von „Grimma nimmt Platz 2023“ (Archiv, © Diakonie Leipziger Land): v. l. n. r.: Landrat Henry Graichen, Harald Bieling (Geschäftsführer Diakonie Leipziger Land), Andreas Böhmann (RegioOutlet Grimma) und Landtagsabgeordneter Georg-Ludwig von Breitenbuch

Grimma. Am Donnerstag, 16. Mai, verwandelt sich der Grimmaer Marktplatz wieder in eine große Tafel.

Die Diakonie Leipziger Land lädt hier alle Interessierten zum Mittagessen ein. Von 11:30 bis 13:00 Uhr wird es Kaffee und Suppe geben – ausgeteilt von bekannten Gesichtern der Region. Die Verpflegung ist kostenfrei, Spenden sind willkommen.

„Grimma nimmt Platz“ ist eine Aktion im Rahmen der Haus- und Straßensammlung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, die diesmal unter dem Motto „Jeder Mensch braucht ein Zuhause!“ steht. Die eingenommenen Spenden kommen der Wohnungsnotfallhilfe in Sachsen zugute. Auf dem Markt wird es Informationen über die Angebote vor Ort geben. Um keinen unnötigen Müll zu produzieren, sollen Wegwerfbecher möglichst vermieden werden. „Wer möchte, kann gerne eine eigene Tasse mitbringen“, hieß es bei der Diakonie. „Grimma nimmt Platz“ wird freundlich unterstützt von der Diakos Service Gesellschaft Grimma mbH, der Deutschen Marktgilde eG und vom RegioOutlet Grimma.