Bombenalarm in Grimma – Sprengkörper sorgt für Großeinsatz

1
7784

Grimma. Gegen 13:30 Uhr wurde die Polizei auf einen unbekannten Gegenstand aufmerksam gemacht. Daraus resultierend wurde die Feuerwehr und der Sprengstoffbeseitigungsdienst aus Dresden angefordert.

Anzeige

DSC 0010In einem Blumenkasten einer Gaststätte steckte ein Gegenstand, welcher auf dem ersten Blick eher wie ein Silvesterknaller wirkte. Nach Sichtprüfung durch die Polizeibeamten konnte eine genaue Bestimmung des Sprengkörpers nicht erfolgen. Niemand wusste zu dem Zeitpunkt, was sich in dem länglichen Gegenstand befindet. Deutliche Anzündspuren waren ersichtlich. Um sich und Andere nicht in Gefahr zu bringen wurde die Feuerwehr, welche den Einsatz absicherte, und eine Spezialeinheit des LKA für Sprengstoffe aus Dresden hinzugezogen. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt.Auch Bürgermeister Matthias Berger machte sich vor Ort ein Bild von der Lage Die LKA-Beamten untersuchten den Gegenstand und entschloßen sich für eine Sprengung des Sprengkörpers. Dies konnte jedoch nicht vor Ort geschehen, da sich in unmittelbarer Nähe eine Schule, Wohngebiete und eine Einkaufsmeile befindet. DSCN0772Unter Polizei- und Feuerwehrbegleitung wurde der Sprengkörper aus der Stadt, in ein stillgelegtes Kasernengelände, geschafft. Dort konnte der Gegenstand ohne Sprengung entschärft werden. Vom Verursacher fehlt bisher jede Spur. Die Polizei ermittelt.

 

 

[iframe width=“560″ height=“315″ src=“https://www.youtube-nocookie.com/embed/xcFvLzJABoY“ frameborder=“0″ allowfullscreen ]
Anzeige

Weitere Nachrichten

Ein Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here